Melden Sie sich hier an, um auf Kommentare und die Whitepaper-Datenbank zugreifen zu können.

Kein Log-In? Dann jetzt kostenlos registrieren.

Falls Sie Ihr Passwort vergessen haben, können Sie es hier per E-Mail anfordern.

Der Zugang zur Reseller Only!-Community ist registrierten Fachhändlern, Systemhäusern und Dienstleistern vorbehalten.

Registrieren Sie sich hier, um Zugang zu diesem Bereich zu beantragen. Die Freigabe Ihres Zugangs erfolgt nach Prüfung Ihrer Anmeldung durch die Redaktion.

16.06.1983

Projecken

Es gibt DV-Speziatisten, die reden zuviel und wissen alles besser. Andere wieder reden wenig und wissen gar nichts. Wenn Besser- und Nichtwisser zusammenkommen, nennt man das Projekt-Management-Konferenz.

Trauerwein hat da so seine traurigen Erfahrungen. Man sitzt in trautem Kreise beisammen: S. T. himself und einige seiner Systemleute, ein paar Fachabteilungsmenschen, Hiwis aus dem Stabe.

Sebastian eröffnet die Sitzung gewöhnlich mit einer förmlichen Erklärung, daß die Schwierigkeiten bei dem neuen Umstellungsobjekt erheblich seien und daß man der DV-Abteilung nicht abfordern sollte, was selbst die Informatik-Wissenschaft kaum zu leisten imstande sei. Aber ansonsten tiefe alles nach Plan IS (Inkompetenz und Schlamperei).

Wenn sich dann einer der DV-Halbprofis aus den Fachbereichen zu Wort meldet und eine simple Frage stellt, wie das denn gehen soll und wann denn das fertig sei, ist der Nachmittag gerettet.

Von da an wird's entweder merkwürdig still - oder alte reden durcheinander und verstehen nur Bahnhof. Das kommt ins Protokoll, damit man sich gegenseitig nicht unter Termindruck setzen kann. Bis zur nächsten Projekt-Management-Konferenz.