Melden Sie sich hier an, um auf Kommentare und die Whitepaper-Datenbank zugreifen zu können.

Kein Log-In? Dann jetzt kostenlos registrieren.

Falls Sie Ihr Passwort vergessen haben, können Sie es hier per E-Mail anfordern.

Der Zugang zur Reseller Only!-Community ist registrierten Fachhändlern, Systemhäusern und Dienstleistern vorbehalten.

Registrieren Sie sich hier, um Zugang zu diesem Bereich zu beantragen. Die Freigabe Ihres Zugangs erfolgt nach Prüfung Ihrer Anmeldung durch die Redaktion.

02.06.2000

Projekt-Telegramme

Shell tankt Windows 2000

Ab August dieses Jahres wird die Shell International Group of Companies weltweit auf das Microsoft-Betriebssystem Windows 2000 und die Verzeichnisverwaltung "Active Directory" migrieren. Dabei soll das Tool "DM-Suite" von der Fastlane Technology Inc. behilflich sein, die hierzulande mit einer Gesellschaft in Willich vertreten ist. Betroffen von der Umstellung sind rund 60 000 Mitarbeiter in 180 Ländern. Sechs Implementierungsteams sind damit beschäftigt. Die Maßnahme, die vermutlich im Dezember 2000 abgeschlossen wird, soll das Betriebssystem-Flickwerk im Konzern vereinheitlichen.

Medienkompetenz durch Surfen

Die Bayer AG, Leverkusen, will angesichts der wachsenden Bedeutung des Internet die Medienkompetenz ihrer Mitarbeiter stärken. Deshalb wird der Konzern alle Arbeitsplatzrechner mit einem Internet-Zugang ausstatten. Mitarbeitern ohne eigenen Rechner am Arbeitsplatz soll der Zugang zum Netz über "Web Points" in Pausenräumen und Firmenrestaurants ermöglicht werden. Der Konzern rechnet nach eigenen Angaben damit, dass mittelfristig der Online-Handel bis zu 50 Prozent seines Umsatzes ausmachen wird.

Schneider analysiert seine Lieferanten

Schneider Electric SA mit Sitz im französischen Nadar will eine Data-Warehouse-Lösung einführen, um sein Beschaffungswesen zu optimieren. "Procurement Vision" von SAS Institute GmbH, Heidelberg, und Dun & Bradstreet mit Sitz in Murray Hill, New Jersey, gemeinsam entwickelt, soll dem Unternehmen mehr als Hundert Millionen Mark an Kosten einsparen helfen. Beispielsweise können Vertragsverhandlungen und Preiskalkulationen effektiver werden. Im Zuge des ersten Rollouts werden rund 800 Mitarbeiter mit der Einkaufslösung arbeiten.

Abheben mit Personalplanung

Die Deutsche Lufthansa AG will mit der neuen Personal-Management-Lösung der Atoss Software AG, München, den Einsatz des gesamten Bodenpersonals steuern. Die Verbindung mit der bereits seit mehreren Jahren verwendeten Atoss-Arbeitszeiterfassung ermöglicht der Lufthansa ein strategisches Management von Arbeit und Zeit.