Melden Sie sich hier an, um auf Kommentare und die Whitepaper-Datenbank zugreifen zu können.

Kein Log-In? Dann jetzt kostenlos registrieren.

Falls Sie Ihr Passwort vergessen haben, können Sie es hier per E-Mail anfordern.

Der Zugang zur Reseller Only!-Community ist registrierten Fachhändlern, Systemhäusern und Dienstleistern vorbehalten.

Registrieren Sie sich hier, um Zugang zu diesem Bereich zu beantragen. Die Freigabe Ihres Zugangs erfolgt nach Prüfung Ihrer Anmeldung durch die Redaktion.

09.06.2000

Projekt-Telegramme

09.06.2000

XM Satellite Radio klotzt digital

XM Satellite Radio Inc. in Washington DC stattet seine Produktionsstudios mit einer Plattform aus Mischpulten, Routern und Signalverteilung von der Klotz Digital AG, Haar bei München, aus. Das System erlaubt die Glasfaservernetzung der 80 Tonstudios. Die im Netz eingebundenen Tonquellen vom CD-Player bis zu den Produktions- und Aufnahmegeräten sind dann netzweit digital verfügbar.

Opel-Kauf nach Handheld-Info

Die etwa 2300 Opel-Händler rechnen dem Kunden bald auf dem Handheld-Computer die Finanzierung seines Neuwagens aus. Die Opel Bank, Rüsselsheim, erteilte der Psion GmbH, Bad Homburg, und der Braunschweiger Gedys Internet Products AG einen Auftrag für eine Minirechner-Lösung. Die Produktberatung des Händler wird sich bei den Angaben zu Kauf- und Leasingverträgen auf den Organizer "Psion Revo" beziehungsweise "Psion 5mx Pro" stützen, auf dem das mobile Kalkulations- und Finanzierungssystem "Filou" von Gedys läuft.

Bosch bietet Lieferanten EDI im Web

Die Robert Bosch GmbH, Stuttgart, will die Electronic-Data-Interchange-(EDI-)Technik auch für kleinere Lieferanten attraktiv machen. Bis Ende des Jahres plant das Unternehmen, seine Zulieferer mittels Web-EDI in den elektronischen Bestell- und Lieferprozess einzubinden. Zu diesem Zweck ergänzt Bosch den "EDI Manager" von der Atos GmbH, Stuttgart, um eine XML-basierte Zusatzkomponente desselben Herstellers. Diese Alternative zum herkömmlichen EDI soll sich als wesentlich kostengünstiger erweisen, da etwa Schulungs- und Betriebskosten weitgehend wegfallen.

DWDM-Netzwerk ergänzt Transatlantikstrecke

Um die technische Anbindung von Städten an die Multi-Terabit-Transatlantikstrecke von Flag Atlantic Ltd. kümmert sich nun Alcatel, Paris. Im Rahmen des mehrere Millionen Dollar schweren Auftrags wird der französische Netzwerkdienstleister Leitungen installieren, die mit 80 Kanälen pro Glasfaserpaar je 10 Gbits/s in jedem Kanal an Übertragungskapazität leisten. Ebenfalls soll Alcatel für eine Netzwerkverwaltung mit Datenkommunikation und Synchronisation sorgen.