Melden Sie sich hier an, um auf Kommentare und die Whitepaper-Datenbank zugreifen zu können.

Kein Log-In? Dann jetzt kostenlos registrieren.

Falls Sie Ihr Passwort vergessen haben, können Sie es hier per E-Mail anfordern.

Der Zugang zur Reseller Only!-Community ist registrierten Fachhändlern, Systemhäusern und Dienstleistern vorbehalten.

Registrieren Sie sich hier, um Zugang zu diesem Bereich zu beantragen. Die Freigabe Ihres Zugangs erfolgt nach Prüfung Ihrer Anmeldung durch die Redaktion.

15.09.2000

Projekt-Telegramme

Internet-Portal für Kinder und Eltern

Der Handelskonzern Metro bietet als Ergänzung zum Warenhausgeschäft ein Internet-Portal für Kinder und Eltern an. Über "www.zebralino.de" können jederzeit Spielwaren, Kinderbekleidung und Schulbedarf für Kinder bis zwölf Jahre geordert werden. Der Ankündigung zufolge will der Konzern traditionelles Geschäft und Internet-Auftritt miteinander verbinden: Bei Nichtgefallen sollen die bestellten Waren in jeder Kaufhof-Filliale umgetauscht werden können.

Outsourcing entlastet Justiz

Das Justizministerium des Landes Baden-Württemberg hat im Rahmen seiner Outsourcing-Initiative einen Projektvertrag über 94 Millionen Mark vergeben. Er sieht vor, dass die EDS Holding GmbH, Rüsselsheim, während der nächsten sieben Jahre rund 7300 PC-Arbeitsplätze an 155 Gerichten neu ausstattet. Mit Hilfe einer einheitlichen Bürokommunikation sollen die internen Abläufe beschleunigt und die Kosten gesenkt werden.

Multilingualer Web-auftritt

Die Krohne Messtechnik GmbH & Co. KG, Duisburg, will ihren Web-Auftritt "www.krohne.com" in 29 Sprachen realisieren, um die weltweite Kundenkommunikation zu verbessern und das Customer-Relationship-Management zu unterstützen. In sechs Sprachen ist die Seite bereits verfügbar. Als Grundlage des Web-Auftritts dient das Content-Management-System "@it" der Dimedis GmbH, Köln. Die Lösung ist sprach- und plattformunabhängig und bietet Mandantenfähigkeit, Verwaltung von Zugriffsrechten sowie Layout-Steuerung auf Basis von Templates.

Post führt Archivlösung ein

Die Deutsche Post AG, Köln, plant, die Unternehmensinformationen mit einem Archivierungssystem zu verwalten. Zu diesem Zweck sollen bis zu 40000 Arbeitsplätze mit einer Lösung der Filenet GmbH, Bad Homburg, ausgestattet werden. Der Softwareanbieter zeichnet neben der Installation seiner "Panagon"-Plattform als Generalunternehmer auch für die Anbindung der Archivlösung an einzelne SAP-R/3-Systeme verantwortlich, die die Deutsche Post im Einsatz hat.