Melden Sie sich hier an, um auf Kommentare und die Whitepaper-Datenbank zugreifen zu können.

Kein Log-In? Dann jetzt kostenlos registrieren.

Falls Sie Ihr Passwort vergessen haben, können Sie es hier per E-Mail anfordern.

Der Zugang zur Reseller Only!-Community ist registrierten Fachhändlern, Systemhäusern und Dienstleistern vorbehalten.

Registrieren Sie sich hier, um Zugang zu diesem Bereich zu beantragen. Die Freigabe Ihres Zugangs erfolgt nach Prüfung Ihrer Anmeldung durch die Redaktion.

01.12.2000

Projekt-Telegramme

01.12.2000

Transparenter Markt

Rund 2000 Zwischenhändler werden künftig bei der Vermarktung von Stromverträgen durch die Internet-Plattform "Logo Trans POS 2000" unterstützt. Der Softwarehersteller Logo Trans GmbH, Weiden, aktualisiert die verschiedenen Tarifangebote in Zusammenarbeit mit den Stromhändlern Yello, Areas und Best Energy. Die Plattform bietet online aktuelle Produkt-, Tarif-, Provisions- und Vertragsinformationen sowie einheitliche Tarifdarstellungen, Masken für die Anträge und eine Kundendatenbank.

Modellbau ohne Fummeln und Basteln

Daimler-Chrysler Corp. will im Bereich Konstruktion die Entwicklungszyklen verkürzen. Zu diesem Zweck hat der Automobilhersteller für seine Niederlassungen in den USA und Deutschland drei weitere Solid-Imaging-Machine-Systeme des Typs "SLA 7000" sowie zwei "Thermo Jet 3D"-Drucker der 3D Systems AG, Darmstadt, erworben. Mit dem System können aus 3D-CAD-Dateien direkt plastische Modelle für Visualisierungszwecke gefertigt werden. Dabei wird Schicht für Schicht flüssiges Thermoplast aufgetragen.

R/3-Outsourcing

Die Splendid Medien AG, Köln, will SAP R/3 als Outsourcing-Lösung nutzen. Hierzu wird die AC-Service AG, Stuttgart, die R/3-Module Finanzwesen, Controlling und Anlagen-Management für den Händler von Filmlizenzen bereitstellen. Zusätzlich ist mit den Modulen "Konzernkonsolidierung" und "Sales & Distribution" die Integration der Agenturakquisition geplant. Die ERP-Lösung für acht Anwender soll gemeinsam mit Management Consulting Partner, Frankfurt am Main, implementiert werden.

ERP mit alphanumerischen und Windows-Frontends

Die Alfred Böhm KG, Stuttgart, wird ihre IT-Struktur auf eine integrierte Enterprise-Resource-Planning-(ERP-)Lösung umstellen. Zunächst will der Anbieter von Delikatessen und Partyservice die Bereiche Rechnungswesen, Vertrieb und Materialwirtschaft durch die Lösung der Soft M AG, München, abbilden. Als Vorteil sieht die Böhm KG die Variabilität der Benutzerdialoge. Die Lösung unterstützt sowohl alphanumerische Host-Bildschirme als auch Windows-Frontends mit grafischer Benutzeroberfläche.