Melden Sie sich hier an, um auf Kommentare und die Whitepaper-Datenbank zugreifen zu können.

Kein Log-In? Dann jetzt kostenlos registrieren.

Falls Sie Ihr Passwort vergessen haben, können Sie es hier per E-Mail anfordern.

Der Zugang zur Reseller Only!-Community ist registrierten Fachhändlern, Systemhäusern und Dienstleistern vorbehalten.

Registrieren Sie sich hier, um Zugang zu diesem Bereich zu beantragen. Die Freigabe Ihres Zugangs erfolgt nach Prüfung Ihrer Anmeldung durch die Redaktion.

15.12.2000

Projekt-Telegramme

Materialwirtschaft via Internet

Die Remmers Baustofftechnik AG, Löningen/Oldenburg, will ihre 250 deutschen Handelsvertretungen sowie die zehn europäischen Niederlassungen über Web-Browser an ihr Materialwirtschaftssystem anbinden. Der Hersteller von Produkten für die Denkmalsanierung nutzt die Branchensoftware "SQL Blending" von Softmatic. Für die Anbindung der Töchter und Händler kommt "Citrix Metaframe", eine Erweiterung der "Microsoft Windows Terminal Services", zum Einsatz. Die neuen Datenbank- und Applikations-Server sollen Anfang 2001 installiert werden.

Legacy Fit for the Web

Die Anglo Irish Bank Corporation Plc., Dublin, will die Geschäftsinformationen und -regeln ihrer Cobol-basierten Software-Applikationen für neue Web-Anwendungen wiederverwenden. Zunächst wird sie das Tool "Analyze IT" aus der Produktreihe "Emaker" von Intercomp zur Analyse der Software einsetzen. Danach sollen mit "Mine IT" die Geschäftsregeln erfasst und in Java, XML sowie UML übertragen werden. Ergänzend ermöglicht "Web IT" die Einbindung in Inter-, Intra- und Extranet-Umgebungen.

SWR rüstet sich für digitalen Broadcast

Der Südwestrundfunk (SWR) will die Studios und Übertragungsstationen in Stuttgart, Baden-Baden und Mainz mit einem breitbandigen Richtfunknetz ausstatten. Bisher hat die öffentlich-rechtliche Hörfunk- und Fernsehanstalt für die Anbindung ihrer Einrichtungen Leitungen gemietet. Nun sollen die eigenen Richtfunkverbindungen die nötigen Bandbreiten für den Einsatz von digitalem Video- und Audio-Broadcast sowie die Anbindung von DV-Netzen bereitstellen. Mittels der SDH-Technologie von Marconi werden drei STM-1-Kanäle mit je 155 Mbit/s verbunden.

Schnellere Rechner für mehr Studenten

Die Fakultät für Informatik der Technischen Universität Dresden hat sechs neue Rechner-Pools mit insgesamt 108 Computer-Arbeitsplätzen eingerichtet. Eine Erweiterung des Rechenzentrums wurde nötig, da die Studentenzahlen stark angestiegen sind. Die Rechner basieren auf Athlon-Prozessoren von AMD und arbeiten mit Taktraten von 800 Megahertz bis 1 Gigahertz.