Melden Sie sich hier an, um auf Kommentare und die Whitepaper-Datenbank zugreifen zu können.

Kein Log-In? Dann jetzt kostenlos registrieren.

Falls Sie Ihr Passwort vergessen haben, können Sie es hier per E-Mail anfordern.

Der Zugang zur Reseller Only!-Community ist registrierten Fachhändlern, Systemhäusern und Dienstleistern vorbehalten.

Registrieren Sie sich hier, um Zugang zu diesem Bereich zu beantragen. Die Freigabe Ihres Zugangs erfolgt nach Prüfung Ihrer Anmeldung durch die Redaktion.

19.02.1999

Projekt-Telegramme

Mehrleistung ohne Zusatzbelastung

A. Schulman, Hersteller von Farb- und Additiv-Konzentraten sowie technischen Thermoplasten, hat sich für den europaweiten Einsatz von ERP-Software der System Software Associates Inc. (SSA), Chikago, Illinois, entschieden. Nachdem das Unternehmen die Software "BPCS V 6.0" bereits im vergangenen Jahr an seinem europäischen Hauptsitz im belgischen Bornem eingeführt hatte, soll das Betriebswirtschafts-System künftig rund 500 Anwender an 15 Standorten in den Dependancen unterstützen. Nach Angaben von Walter Belderos, Financial Director bei A. Schulman, können die Mitarbeiter mit BPCS ohne zusätzliche Belastung mehr Bestellungen abwickeln und eine größere Zahl von Kunden umfassend betreuen als vor dem Einsatz der Software.

Nato schliesst vertrag mit Global One

Die Nato Consultation, Command und Control Agency (NC3A) hat mit Global One, einem Joint-venture von Deutscher Telekom, France Télécom und Sprint, einen Vertrag über die Bereitstellung von Telecom-Diensten sowie Netz- und Computerausstattung geschlossen. Das "Basic Ordering Agreement" (BOA) umfaßt Produkte und Services wie Übertragungsverfahren (ATM, Frame Relay, X.25, LAN-to-LAN oder IP) sowie Intra- und Internet-Systeme. Ferner will Global One für die Nato virtuelle private Netze, Call-Center und angepaßte Netzwerklösungen erstellen.

Reibungsloser Informationsfluss

Die Business-Unit Verschleißschutz der Liechtensteiner Balzers AG, Spezialist für Oberflächenbeschichtung, will ihre interne Kommunikation verbessern. Das Dokumenten-Management-System "Livelink" von Open Text, Toronto, soll den Informationsfluß in den weltweit 36 Betrieben beschleunigen, den Zugang zu den gesammelten Erfahrungen verwalten und eine Dienstleistungsplattform mit Helpdesks und Fotobibliothek zur Verfügung stellen. Durch Indexierung und Versionskontrolle in den Such- und Archivierungswerkzeugen lassen sich Pläne, technische Zeichnungen und Bedienungsanleitungen unabhängig vom Entstehungsort strukturiert ablegen. Mit der Installation wurde der Dienstleister Three Way AG beauftragt.