Melden Sie sich hier an, um auf Kommentare und die Whitepaper-Datenbank zugreifen zu können.

Kein Log-In? Dann jetzt kostenlos registrieren.

Falls Sie Ihr Passwort vergessen haben, können Sie es hier per E-Mail anfordern.

Der Zugang zur Reseller Only!-Community ist registrierten Fachhändlern, Systemhäusern und Dienstleistern vorbehalten.

Registrieren Sie sich hier, um Zugang zu diesem Bereich zu beantragen. Die Freigabe Ihres Zugangs erfolgt nach Prüfung Ihrer Anmeldung durch die Redaktion.

02.04.1999

Projekt Telegramme

Management-Lösung soll Anlagen aufmöbeln

Die Sauder Woodworking Company, Hersteller von vorgefertigten Selbstbaumöbeln, will mit der Instandhaltungssoftware "Avantis.Pro" der Marcam Solutions Inc. aus Newton, Massachusetts, das Fertigungs-Management verbessern. Die Standardsoftware soll dem Unternehmen helfen, die Anlagenwartung zu überwachen, sowie Inventar und Ausrüstung zu kontrollieren. Mit seinen Distributionszentren in Archbold, Ohio, und Salt Lake City, Utah, verkauft Sauder seine Produkte in über 70 Ländern.

Das ERP verbindet Werke miteinander

Der Automobilzulieferer ODW-Elektrik GmbH aus Steinau an der Straße setzt seit Anfang Januar die betriebswirtschaftliche Standardsoftware "MFG/PRO" ein. Die Client-Server-Lösung der QAD Inc. aus Carpinteria, Kalifornien, läuft auf einem Digital Alpha Server unter Windows NT und umfaßt unter anderem die Module Electronic Data Interchange (EDI), Finanzbuchhaltung, Produktion und Distribution. Der Kabelkonfektionär will mit dem ERP-System sein Werk in Ungarn über EDI an das Stammhaus anbinden und dabei die verschiedenen Sprachversionen nutzen.

Mutters Software ist die Beste

Der Computergroßhändler Macrotron AG in Dornach bei München schickt sich an, ein neues IT-System einzuführen. Nachdem die US-amerikanische Handelsgruppe Ingram Micro Inc. aus Santa Ana, Kalifornien, Mitte 1998 die Aktienmehrheit am IT-Großhändler erworben hatte, sollen im Laufe diesen Jahres alle Distributionsgesellschaften ihre Warenwirtschaft auf das IT-System "Impulse" der Muttergesellschaft umstellen. Die bestehende E-Commerce-Software und weitere interne Programme werden in die neue Lösung integriert.

Versandhaus-Chic per Mausklick

Das Großversandhaus Bruno Bader aus Pforzheim zeigt ab sofort auch im Internet Prä-senz: Unter der Web-Adresse www.bader.de präsentiert das Unternehmen rund 4000 Angebote, unter anderem einen Schnäppchenmarkt und ein Reisebüro. Für Unterhaltung soll eine interaktive Modenschau, ein Kosmetikstudio mit Farb- und Typberatung sowie das in Zusammenarbeit mit der Zeitschrift "Prima Carina" eingerichtete Chat-Café sorgen.