Melden Sie sich hier an, um auf Kommentare und die Whitepaper-Datenbank zugreifen zu können.

Kein Log-In? Dann jetzt kostenlos registrieren.

Falls Sie Ihr Passwort vergessen haben, können Sie es hier per E-Mail anfordern.

Der Zugang zur Reseller Only!-Community ist registrierten Fachhändlern, Systemhäusern und Dienstleistern vorbehalten.

Registrieren Sie sich hier, um Zugang zu diesem Bereich zu beantragen. Die Freigabe Ihres Zugangs erfolgt nach Prüfung Ihrer Anmeldung durch die Redaktion.

22.10.1999

Projekt-Telegramme

Teleplan führt neue ERP-Software ein

Der Reparatur- und Logistikdienstleister für Hardwarekomponenten Teleplan International N. V. mit Sitz im niederländischen Nijmegen hat sich für den Einsatz der Enterprise-Resource-Planning-(ERP-)Software "Soft M Basis/400" entschieden. Künftig soll das Produkt des Münchner Softwarehauses Soft M an sieben europäischen Standorten des Unternehmens verwendet werden. Die Standardsoftware läuft auf dem System IBM AS/400 und deckt die Geschäftsprozesse in den Bereichen Materialwirtschaft, Vertrieb und Rechnungswesen ab.

Einkaufsbummel in Frankreich

France Télécom wird künftig kleinen und mittelständischen Betrieben virtuelle Verkaufsflächen anbieten. Mit einem Auftrag in Millionenhöhe über den Erwerb von Lizenzen für das Softwarepaket "Intershop Hosting Edition" von Intershop Communications GmbH will der französische Anbieter von Telekommunikationstechnik seinen Kunden Aufbau und Verwaltung von Internet-Shops bei geringen Betriebskosten ermöglichen. Erste Lösungen gibt es bereits, darunter die Shopping Mall der Handelskette Casino.

Renovierung bei Wal-Mart

Der Einzelhandelskonzern Wal-Mart Stores Inc. mit Sitz in Bentonville im US-Bundesstaat Arkansas plant seinen Internet-Auftritt neu. Als Grundlage für die Web-Seiten wird Wal-Mart mit den Software-Applikationen von Broadvision Inc. arbeiten. Der Hersteller von Softwarelösungen zur Erstellung und zum Betrieb individualisierter Internet-Anwendungen wird auch die Wal-Mart-Tochter Sam''s Club mit einem E-Commerce-System ausstatten.

Mit SAP gesund werden

Das Kreiskrankenhaus in Garmisch-Partenkirchen verwendet seit kurzem SAP R/3. Das Dresdner Unternehmen SRS implementierte das Euro- und Jahr-2000-fähige R/3-Release 4.0 B mit den Modulen Finanzwesen, Controlling, Anlagenbuchhaltung, Materialwirtschaft und Vertrieb. Zusätzlich wurde die SAPs Branchenlösung IS-H in das System integriert. Das Klinikum hatte ein neues System einführen müssen, da die bisherige Lösung die Abläufe in den klinischen Bereichen nur ungenügend abbildete.