Melden Sie sich hier an, um auf Kommentare und die Whitepaper-Datenbank zugreifen zu können.

Kein Log-In? Dann jetzt kostenlos registrieren.

Falls Sie Ihr Passwort vergessen haben, können Sie es hier per E-Mail anfordern.

Der Zugang zur Reseller Only!-Community ist registrierten Fachhändlern, Systemhäusern und Dienstleistern vorbehalten.

Registrieren Sie sich hier, um Zugang zu diesem Bereich zu beantragen. Die Freigabe Ihres Zugangs erfolgt nach Prüfung Ihrer Anmeldung durch die Redaktion.

26.11.1999

Projekt Telegramme

Aus R/3 ins Warehouse

Die Tobaccoland Automatengesellschaft GmbH & Co. KG, Mönchengladbach, bekennt sich zum Einsatz von "Genio MetaLink für SAP R/3". Das Produkt von Hummingbird Commucations dient dazu, Daten aus betrieblichen Anwendungspaketen von SAP für die Verwendung in Data-Warehouses zu extrahieren und umzuformen. Wie Tobaccoland-Chefcontroller Jörg Dieckmann erläutert, war dem Zigaretten-Distributor auch an der von Genio emöglichten Integration mit dem Olap-Werkzeug "Essbase" von Hyperion gelegen.

Gut versorgt mit SAP

Die Riedwerke, der Zweckverband für Wasserversorgung, Abfallbeseitigung und öffentlichen Personennahverkehr im Raum Groß-Gerau, haben SAP R/3 eingeführt. Dem mit der Projektausführung betrauten Softwareberater Schmücker & Partner gelang es nach eigenen Angaben, innerhalb von vier Monaten das neue System in Betrieb zu nehmen. In die R/3-Finanzbuchhaltung wurden die Module Materialwirtschaft, Instandhaltung, Anlagenbuchhaltung und Contolling integriert.

Sprint zum E-Commerce

Der Sportartikelhersteller Nike Inc. mit Sitz in Beaverton, Oregon, hat seine Organisation fit für den Online-Vertrieb gemacht - "innerhalb weniger Monate", wie Interworld Corp. berichtet. Interworld lieferte dem Unternehmen mit dem Aufwärtshaken als Markenzeichen die Softwarelösung "Commerce Exchange", die sowohl Business-to-Business-Prozesse als auch Anbieter-zu-Kunde-Beziehungen unterstützt. Laut Interworld bezieht die Software über "Business Adapter" auch die Back-end-Systeme des Anwenderunternehmens ein.

Fiskus verwaltet Dokumente im Web

Die 16 Finanzämter der Hansestadt Hamburg haben sich für eine Web-basierte Archivierung ihrer derzeit sieben Millionen Dokumente umfassenden Papierberge entschieden. Wie die Computer Equipment AG (CE), Bielefeld, mitteilt, sollen beim Hamburger Fiskus ab dem kommenden Jahr 3000 Anwender eingescannte Umsatz- und Lohnsteuerdokumente mit Hilfe von "CE Arcis Web" archivieren sowie Steueranmeldungen mit dem System erfassen und archivieren.