Melden Sie sich hier an, um auf Kommentare und die Whitepaper-Datenbank zugreifen zu können.

Kein Log-In? Dann jetzt kostenlos registrieren.

Falls Sie Ihr Passwort vergessen haben, können Sie es hier per E-Mail anfordern.

Der Zugang zur Reseller Only!-Community ist registrierten Fachhändlern, Systemhäusern und Dienstleistern vorbehalten.

Registrieren Sie sich hier, um Zugang zu diesem Bereich zu beantragen. Die Freigabe Ihres Zugangs erfolgt nach Prüfung Ihrer Anmeldung durch die Redaktion.

17.04.1998

Projekt Telegramme

Express-Archiv in Köln installiert

Das Kölner Verlagshaus DuMont Schauberg hat das interne Zeitungsarchiv einer Renovierung unterzogen.Die Redakteure und Archivare des Verlags, der neben der "Mitteldeutschen Zeitung" in Halle an der Saale auch den "Kölner Stadtanzeiger" sowie den "Express" herausgibt, greifen ab sofort auf elektronisch gespeicherte Texte und Bilder zu.Die neue Lösung namens "Useful", deren Installation rund ein Jahr gedauert hat, unterstützt neben Mac-Clients auch Windows 95 und NT.Sie stammt von der Berliner PSI AG und läuft in beiden Verlagsstandorten auf Servern von Hewlett-Packard.Basis des Systems ist die Volltext-Retrievalsoftware "Fulcrum".Texte und Bilder sind über Hyperlinks verknüpft, so daß die Originalbilder zu einem Schriftstück, aber auch alle Artikel, die zu einem Bild gehören, angezeigt werden.

Versicherung setzt auf neue Software

Bei der Württembergischen und Badischen Versicherungs AG, Heilbronn, kommt ab Ende Oktober 1998 eine neue Software im Bereich Krankenversicherung zum Einsatz.Insgesamt 100 Anwender werden mit der Lösung Anträge und Bestände verwalten, Leistungen abrechnen sowie Provisionen ermitteln.Weitere Aufgaben sind neben der Pflegeversicherung und Chipkarten-Verwaltung das Rechnungswesen und die Finanzbuchhaltung einschließlich statistischer Auswertungen.Die Software läuft auf einem HP-9000-Server unter HP-UX mit einer Oracle-7-Datenbank und Windows-NT-Clients.Das neue Tool mit dem Namen "Vux" stammt vom Kölner Anbieter Versdata.

Bayerns Lotto-Stellen komplett vernetzt

Ab sofort können alle 4300 Annahmestellen der Staatlichen Lotterieverwaltung in Bayern die Scheine ihrer Tippkunden online an die Zentrale übermitteln. Woche für Woche kommt dort ein Datenvolumen von rund 1,3 GB zusammen, was 650 000 Schreibmaschinenseiten entspricht.Die technische Basis bildet eine Datex-P-Lösung der Deutschen Telekom AG.Sie betreut das individuelle Lotto-Netz über ein Kontrollzentrum in Würzburg und bietet Dienstleistungen für die Annahmestellen im Freistaat an.