Melden Sie sich hier an, um auf Kommentare und die Whitepaper-Datenbank zugreifen zu können.

Kein Log-In? Dann jetzt kostenlos registrieren.

Falls Sie Ihr Passwort vergessen haben, können Sie es hier per E-Mail anfordern.

Der Zugang zur Reseller Only!-Community ist registrierten Fachhändlern, Systemhäusern und Dienstleistern vorbehalten.

Registrieren Sie sich hier, um Zugang zu diesem Bereich zu beantragen. Die Freigabe Ihres Zugangs erfolgt nach Prüfung Ihrer Anmeldung durch die Redaktion.

21.08.1998

Projekt-Telegramme

Bei Sony und Pitstop funkt es

Rund 80 Prozent des Nachrichtenaustausches eines Unternehmens erfordern keine Rückmeldung, behauptet die Deutsche Funkruf GmbH, Mainz-Kastel. Sony, Pitstop, Lancia und Hoechst nutzen Funkempfänger und den Paging-Service "Telmi" des Herstellers als Informationsservice für Kunden und Mitarbeiter. Die Werkstattkette Pitstop etwa verwendet das Text-Paging-System, um ihre Kunden darüber zu informieren, daß ihr Auto repariert ist und sie den Wagen abholen können. Sony Music Entertainment bedient auf diesem Weg seine Handelspartner mit Veranstaltungshinweisen und Promotion-Terminen, mit Informationen zu den wöchentlichen Charts und den aktuellen Trends.

Flugzeugdaten sammeln und verwerten

Der italienische Flugzeugbauer Alenia Aeronautica mit Sitz in Turin und Neapel beabsichtigt, Fertigung und Konstruktion mit Produktdaten-Management (PDM) zu unterstützen. Zu diesem Zweck kauft der Hersteller von militärischem und zivilem Luft- und Raumfahrt-Equipment im Wert von 4,5 Millionen Dollar IBM-Dienstleistung für vier Jahre sowie die PDM-Software "Enovia". Das Client-Server-Paket stammt von der Enovia Corp., einer Ausgründung des IBM-Partners Dassault. Insbesondere die Funktionen Konfigurations-Management, CAD-Integration, Workflow, Datenmodellierung und Stücklistenverwaltung sollen Alenia bei der Produktentwicklung unterstützen.

Europol ermittelt gegen Sprachprobleme

Verständigungsprobleme aufgrund von Sprachschwierigkeiten soll es künftig bei der Bekämpfung des organisierten Verbrechens in Europa nicht mehr geben. Die europäische Behörde Europol mit Sitz in Hagen testet derzeit im spanischen Büro die Übersetzungssoftware "T1 Translator" von Lernout & Hauspie. Die Fahnder geben die Informationen über den Drogenhandel in Spanien ein, lassen sie in Sekunden ins Englische übertragen und verteilen die Daten an die Europol-Drogeneinheiten in ganz Europa. Der Einsatz der Übersetzungssoftware ist Bestandteil von "Sensus", einem mehrere Millionen Ecu-teuren Sprachtechnologieprojekt der EU.