Melden Sie sich hier an, um auf Kommentare und die Whitepaper-Datenbank zugreifen zu können.

Kein Log-In? Dann jetzt kostenlos registrieren.

Falls Sie Ihr Passwort vergessen haben, können Sie es hier per E-Mail anfordern.

Der Zugang zur Reseller Only!-Community ist registrierten Fachhändlern, Systemhäusern und Dienstleistern vorbehalten.

Registrieren Sie sich hier, um Zugang zu diesem Bereich zu beantragen. Die Freigabe Ihres Zugangs erfolgt nach Prüfung Ihrer Anmeldung durch die Redaktion.


18.09.1998

Projekt Telegramme

Personalverwaltung bei Dresdner Bank Via R/3

Die Dresdner Bank AG stellt das weltweite Personal-Management für über 40000 Mitarbeiter im Rahmen des Projektes GHRIS (Global Human Re- sources Management and Information System) auf SAP R/3 um. In Deutschland befindet sich die Großrechnerlösung R/2 im Einsatz, so daß hierzulande auf die Client-Server-Lösung umgestellt wird. Zusätzlich hat sich die Bank für die Installation der Module für das Organisations-Management und die Reisekosten entschieden. In der Dresdner Kleinwort Benson Bank in New York, der Dresdner RCM Global Investors Bank in San Franzisko und der Dresdner Bank Latin America in Miami implementiert man neben den Stammdaten, den Organisa- tions-Management- und Auswertungsmodulen die Komponenten "Benefits" und "Compensation".

SAP hält Einzug bei HABA-Beton

Auch die Firma Haba-Beton Johann Bartlehner KG Betonwerke mit Sitz in Garching/Alz implementiert derzeit SAP R/3-Anwendungen. Die Heilbronner Niederlassung des IT-Beratungs- und Serviceunternehmens TDS Informationstechnologie AG ist mit dem Projekt beauftragt worden. Der Vertrag sieht vor, daß sämtliche Leistungen zu einem Festpreis innerhalb von weniger als 200 Arbeitstagen erbracht werden. Im März 1998 hat die R/3-Einführung mit der Installation eines hauseigenen R/3-Servers begonnen, der von TDS per Fernwartung aus dem Rechenzenzentrum in Heilbronn überwacht wird. Das Modul Human Resources (HR) zur Lohn- und Gehaltsabrechnung befindet sich bereits im Einsatz. Momentan arbeitet man an der Installation der Finanzbuchhaltung (FI) und des Controlling (CO).

Einführungsrennen bei Pneuhage Management

Als weiterer Favorit im Einführungsrennen von R/3 stellt sich das Ettlinger Systemhaus Command AG dar. Command implementierte innerhalb von sechs Monaten die Software bei der Pneuhage Management GmbH & Co KG, Karlsruhe. Die Installation umfaßt die R/3-Komponenten für Finanzbuchhaltung (FI), Controlling (CO) und Anlagenbuchhaltung (AM) sowie das Human-Resources-(HR-)Modul für das Personal-Management.