Melden Sie sich hier an, um auf Kommentare und die Whitepaper-Datenbank zugreifen zu können.

Kein Log-In? Dann jetzt kostenlos registrieren.

Falls Sie Ihr Passwort vergessen haben, können Sie es hier per E-Mail anfordern.

Der Zugang zur Reseller Only!-Community ist registrierten Fachhändlern, Systemhäusern und Dienstleistern vorbehalten.

Registrieren Sie sich hier, um Zugang zu diesem Bereich zu beantragen. Die Freigabe Ihres Zugangs erfolgt nach Prüfung Ihrer Anmeldung durch die Redaktion.

12.09.1997

Projekt-Telegramme

Instandhaltung auf Portugiesisch

Der Düsseldorfer Mannesmann-Konzern ist dabei, sein Röhrenwerk im brasilianischen Belo Horizonte zu überholen. Im Rahmen der Modernisierungsmaßnahmen soll für die zentrale Instandhaltung - wie schon in den Mannesmann-Röhrenwerken Mülheim und Rath bei Düsseldorf - das Produkt VPPS der Infor GmbH, Friedrichsthal, zum Einsatz kommen. Bei der Übersetzung des Produkts ins Portugiesische haben Anbieter und Anwender eng zusammengearbeitet.

Parallelrechner löst Multi-Physics-Probleme

Das Institut für Wissenschaftliches Rechnen der Technischen Universität Braunschweig will sich der Simulation von Situationen widmen, die aus mehreren, physikalisch unterschiedlichen und simultan aufeinander einwirkenden Einzelprozessen zusammengesetzt sind. Probleme dieser Art muß beispielsweise lösen, wer die Eisbildung auf der Ostsee voraussagen oder Großflugzeuge und schnelle Schiffe entwickeln will. Um die Methoden für solche Berechnungen zu schaffen, hat die TU Braunschweig bei Silicon Graphics ein Parallelsystem des Typs Cray-T3E mit 24 Prozessorknoten gekauft.

Fiat-Buchhaltung im Windkanal

Die im italienischen Turin beheimatete Fiat-Gruppe plant, ihr Finanz-Management zu vereinheitlichen. Nach dem Beispiel des Unternehmensbereichs Fiat Auto soll künftig die gesamte Firmengruppe mit dem Produkt "Masterpiece" von Computer Associates (CA) arbeiten. Laut Anbieter haben Fiat und CA einen Rahmenvertrag unterzeichnet, der über zehn Jahre läuft und dem Software-Unternehmen Einnahmen in Höhe von "mehreren Millionen Dollar" in Aussicht stellt.

Ein Intranet-Archiv soll Texte und Bilder liefern

Das britische Verlagshaus Mirror Group Newspapers hat sich entschieden, ein Intranet-basiertes "Universal Library System" mit Hilfe der objektrelationalen Datenbank-Management-Software "Universal Server" von Informix zu realisieren. Das Archiv, das mehrere alte Applikationen ablösen wird, soll Journalisten und Marktforscher mit Text- und mit Bildinformationen versorgen.