Melden Sie sich hier an, um auf Kommentare und die Whitepaper-Datenbank zugreifen zu können.

Kein Log-In? Dann jetzt kostenlos registrieren.

Falls Sie Ihr Passwort vergessen haben, können Sie es hier per E-Mail anfordern.

Der Zugang zur Reseller Only!-Community ist registrierten Fachhändlern, Systemhäusern und Dienstleistern vorbehalten.

Registrieren Sie sich hier, um Zugang zu diesem Bereich zu beantragen. Die Freigabe Ihres Zugangs erfolgt nach Prüfung Ihrer Anmeldung durch die Redaktion.


30.01.2004

Projekte

MTU baut PLM-System auf

Im Rahmen des Projekts "Product Lifecycle Management MTU Aero Engines" will der Triebwerkshersteller MTU seine Prozesse und Arbeitsabläufe mit der Lösungssuite "Teamcenter" von Ugs PLM Solutions abbilden. Das Unternehmen plant, die gesamte IT-Systemumgebung zu vereinheitlichen, der Zugriff auf Produktdaten und -dokumente soll einfacher werden. Rund 5000 Mitarbeiter sollen künftig mit der neuen Lösung arbeiten. Zahlreiche Altsysteme werden abgelöst und verbleibende Applikationen wie "Unigraphics NX", "Catia" oder SAP-Anwendungen in das neue System integriert. Der Auftrag hat ein Volumen von 15,2 Millionen Euro.

Intranet für Niedersachsen

Das Land Niedersachsen richtet ein neues Intranet-Portal als Informationsdrehscheibe für 500 Dienststellen ein. Rund 50000 Landesbedienstete sollen so einen schnellen Zugriff auf interne und ressortübergreifende Informationen erhalten. Die Lösung wird auf Basis des von Flying Software und Amenotec gemeinsam entwickelten "Enterprise Information Portal" realisiert. Zunächst steht die automatisierte Informationssammlung aus dezentralen Datenquellen im Vordergrund, wobei die Dokumente Themengebieten eines Web-Katalogs zugeordnet werden.

Ludwig Freytag tauscht DMS-System aus

Die Bauunternehmensgruppe Ludwig Freytag GmbH hat ihr bisheriges SER-Archivsystem durch das Dokumenten-Management-System (DMS) "Scanview" der Daa Systemhaus AG ersetzt. Ausschlaggebend für den Wechsel war, dass Scanview die seit einem Jahr eingesetzte Software des Baurechenzentrums (BRZ) unterstützt. Darin erstellte Dokumente werden automatisch archiviert und stehen so den Mitarbeitern direkt zur Verfügung. Eingehende Belege lassen sich einscannen und den bereits im BRZ angelegten Dokumentensätzen beifügen.

SAP-Anwendungen hosten

Bislang betrieben die Gesellschaften der Bürkert-Gruppe in Deutschland, Frankreich und der Schweiz ihre eigenen SAP-Systeme. Nun will der Hersteller von Mess-, Steuer- und Regelungstechnik den Betrieb der SAP-Anwendungen sowie eines Knowledge-Warehouse- und eines Content-Management-Systems komplett an TDS auslagern. Neben Kosteneinsparungen verspricht sich Bürkert davon eine effizientere Zusammenarbeit der Gesellschaften. Der auf 60 Monate angelegte Deal hat ein Volumen von drei Millionen Euro.