Melden Sie sich hier an, um auf Kommentare und die Whitepaper-Datenbank zugreifen zu können.

Kein Log-In? Dann jetzt kostenlos registrieren.

Falls Sie Ihr Passwort vergessen haben, können Sie es hier per E-Mail anfordern.

Der Zugang zur Reseller Only!-Community ist registrierten Fachhändlern, Systemhäusern und Dienstleistern vorbehalten.

Registrieren Sie sich hier, um Zugang zu diesem Bereich zu beantragen. Die Freigabe Ihres Zugangs erfolgt nach Prüfung Ihrer Anmeldung durch die Redaktion.

20.02.2004

Projekte

Dem Kunden schneller antworten

Um Kundenanfragen künftig überregional verteilen und damit zügiger bearbeiten zu können, will der KfZ-Versicherer HUK-Coburg noch in diesem Frühjahr eine CTI-Plattform (CTI = Computer-Telefonie-Integration) für bundesweit 1200 Sachbearbeiter implementieren. Das von Damavo Deutschland und Softlab entwickelte Lösungskonzept sieht die Integration der "MD110"-Telekommunikationsanlagen von Ericsson in ein Framework von Genesis inklusive Routing- und Reporting-Funktionalitäten vor. Darüber hinaus soll eine HUK-interne Anwendung zur Verteilung von gescannter Eingangspost, E-Mails und Faxdokumenten in das System einbezogen werden.

Postbank modernisiert Telefon-Banking

Die Postbank AG plant den Aufbau eines Telefon-Banking-Systems, das für über 100000 Anrufe pro Tag ausgelegt sein soll. Im Rahmen des Projekts, mit dem die Voice Objects AG betraut wurde, sollen die sprachverarbeitenden Systeme mit der entsprechenden Backend-Software und den zugehörigen Datenquellen integriert sowie neue Anwendungen und Services für die Telefon-Banking-Kunden des Kreditinstituts entwickelt werden. Für das Lösungskonzept von Voice Objects sprach unter anderem, dass sich die bestehende IBM-Middleware sowie die Spracherkennungssoftware von Big Blue weiter nutzen lassen.

Beschleunigte Multiple-Sklerose-Forschung

Das Sylvia Lawry Centre for Multiple Sclerosis Research an der TU München will neue Therapien für MS-Kranke effizienter und kostengünstiger entwickeln und setzt dafür eine Lösung von SAS ein. Mit Hilfe von DataMining- und Olap-basierenden Analyseverfahren errechnet das internationale Forschungszentrum virtuelle "Placebo"-Patientengruppen. Auf Basis dieser Berechnungen lässt sich die wahrscheinliche Entwicklung unbehandelter MS-Kranker abschätzen und damit die Wirksamkeit von Präparaten schneller ermitteln.

ERP zum Aufstocken

Die Müller-Zell GmbH hat sich entschieden, ihre bisherige kaufmännische Software aufgrund ihrer eingeschränkten Funktionalität durch eine neue Lösung zu ersetzen. Mit dem modular aufgebauten ERP-System "Varial" der Hochfranken Software Solutions (HFS) deckt der Webstoffproduzent künftig nicht nur wie bisher die Buchhaltung, sondern auch die Bereiche Kostenrechnung und Anlagenbuchführung ab.