Melden Sie sich hier an, um auf Kommentare und die Whitepaper-Datenbank zugreifen zu können.

Kein Log-In? Dann jetzt kostenlos registrieren.

Falls Sie Ihr Passwort vergessen haben, können Sie es hier per E-Mail anfordern.

Der Zugang zur Reseller Only!-Community ist registrierten Fachhändlern, Systemhäusern und Dienstleistern vorbehalten.

Registrieren Sie sich hier, um Zugang zu diesem Bereich zu beantragen. Die Freigabe Ihres Zugangs erfolgt nach Prüfung Ihrer Anmeldung durch die Redaktion.

16.07.2004

Projekte

Weniger Aufwand im HR-Management

Geringeren Aufwand bei der Datenrecherche und -aufbereitung und damit mehr Zeit für Analysen strebt Vesuvius Becker + Piscantor an. Unterstützung im HR-Management (HR = Human Resources) verspricht sich der Schmelztiegelhersteller durch die BI-Lösung "Infozoom" von Human IT. So soll die Software das flexible Reporting von Paisy-Daten ohne Programmierkenntnisse erlauben und darüber hinaus mehrdimensionale Personalkostenstrukturanalysen ermöglichen. Mit der Einführung und Betreuung der Lösung wurde die Ratiodata IT-Lösungen und Services GmbH betraut.

Mehr Durchblick bei den Projektkosten

Das Tiefbauamt der Stadt Mainz hat sich für eine neue Lösung zur Projektsteuerung entschieden: In der Neubauabteilung des Amtes werden die Projektsuite "3plep" der 3plep GmbH sowie die Zusatzmodule "Ressourcenplanung" und "Zeiterfassung" eingesetzt. Rund 40 Mitarbeiter sind an die neue Lösung angebunden, in der vorrangig Planung, Ausschreibung und Umsetzung von Straßen- und Kanalbauarbeiten als Einzelprojekte auf Basis der HOAI (Honorarordnung für Architekten und Ingenieure) angelegt werden. Die Zeiterfassung zu den einzelnen Projekten ermöglicht die für das Controlling wichtige Kostenleistungsrechnung.

Abschied von Baan willkommen Mysap

Die Österreichische Staatsdruckerei will sich von ihrem technisch veralteten Baan-System für die Unternehmenssteuerung trennen. Dessen Nachfolge tritt eine integrierte Mysap-ERP-Lösung an, in die neben Finanzwesen und Controlling auch die Bereiche Logistik und Vertrieb eingebunden werden. Sämtliche, auch druckereispezifische Anforderungen sollen sich im SAP-Standard abbilden lassen. Implementierung und Remote-Betrieb des neuen ERP-Systems übernimmt CSC Austria.

IPK beschleunigt Pflanzenanalyse

Das Institut für Pflanzengenetik und Kulturpflanzenforschung (IPK) Gatersleben hat einen Supercomputer in Betrieb genommen, der aus 75 vernetzten, mit insgesamt 150 AMD-Opteron-Prozessoren bestückten IBM-Rechnern besteht. Mit der hohen Rechenleistung des Clusters hofft das Institut, Forschungsprojekte stark zu beschleunigen. Zunächst soll der IBM-Bolide primär für die teure und zeitaufwändige DNA-Analyse von Gerste eingesetzt werden.