Melden Sie sich hier an, um auf Kommentare und die Whitepaper-Datenbank zugreifen zu können.

Kein Log-In? Dann jetzt kostenlos registrieren.

Falls Sie Ihr Passwort vergessen haben, können Sie es hier per E-Mail anfordern.

Der Zugang zur Reseller Only!-Community ist registrierten Fachhändlern, Systemhäusern und Dienstleistern vorbehalten.

Registrieren Sie sich hier, um Zugang zu diesem Bereich zu beantragen. Die Freigabe Ihres Zugangs erfolgt nach Prüfung Ihrer Anmeldung durch die Redaktion.

02.05.2003

Projekte

Selbstbedienung für Leseratten

In der Wiener Hauptbücherei können Besucher Bücher, CDs oder DVDs ab sofort selbständig und ohne langes Warten in der Schlange ausleihen. Zu diesem Zweck wurden 240 000 Bücher und 60000 CDs beziehungsweise DVDs mit RFID-Chips (RFID = Radio Frequency Identification) versehen sowie vier Selbstverbuchungsterminals für Lesehungrige eingerichtet. Das Projekt wurde gemeinsam von Infineon, dem Bibliotheksausstatter Ekz und dem Systemintegrator Bibliotheca Library Systems umgesetzt.

Für ein effizientes Kampagnen-Management

Die Thyssen Krupp Stahl AG will ihre Marketing-Aktivitäten mit einem CRM-System (CRM = Customer-Relationship-Management) unterstützen. Vor allem zur Optimierung des Kampagnen-Managements sollen sämtliche Kontakt- und Kundenadressen des Stahlunternehmens, die teilweise in unterschiedlichen Datenformaten oder in Papierform vorliegen, künftig einheitlich in ein CRM-System eingepflegt werden. Mit der Implementierung der Lösung wurde die Dortmunder Pro DV Software AG betraut, zum Einsatz kommt die Software "CRM 5" der Superoffice GmbH.

Edeka standardisiert Job-Scheduling

Die Handelsgruppe Edeka wird zwei zentrale Rechenzentren mit der Data-Center-Automation-Software "UC4" von SBB ausstatten. Diese soll Planung, Steuerung und Kontrolle aller Abläufe in heterogenen IT-Systemen ermöglichen. Für die neue Job-Scheduling-Software sprach, dass sie alle bei der Lebensmittelhandels-Einkaufsgenossenschaft eingesetzten Hard- und Softwareplattformen (Unix, Z/OS, Mysap, Oracle, MS-SQL) unterstützt.

Mehr Zeit für den Verbaucher

Mit der Einführung eines elektronischen Fachinformationssystems (Elfi) soll die zeitraubende Suche nach Informationen in den Beratungsstellen der Verbraucherzentrale Nordrhein-Westfalen bald der Vergangenheit angehören. Ein Konzept für Intranet-basierendes Wissens-Management wurde bereits im Herbst 2001 erstellt - mit dem Ziel, eine einheitliche Plattform für den Informations- und Dokumentenaustausch zwischen den dezentral operierenden Beratungsstellen und der Geschäftsstelle zu schaffen. In puncto Software fiel die Wahl auf "Livelink" von Open Text. Den Betrieb des Systems, das in diesem Frühjahr live geschaltet werden soll, übernimmt der IT-Dienstleister Pallas.