Melden Sie sich hier an, um auf Kommentare und die Whitepaper-Datenbank zugreifen zu können.

Kein Log-In? Dann jetzt kostenlos registrieren.

Falls Sie Ihr Passwort vergessen haben, können Sie es hier per E-Mail anfordern.

Der Zugang zur Reseller Only!-Community ist registrierten Fachhändlern, Systemhäusern und Dienstleistern vorbehalten.

Registrieren Sie sich hier, um Zugang zu diesem Bereich zu beantragen. Die Freigabe Ihres Zugangs erfolgt nach Prüfung Ihrer Anmeldung durch die Redaktion.

26.07.2002

Projekte

Osram setzt auf PPS

Bislang hatte sich der Lampenhersteller Osram in seiner größten Produktionsanlage in der Slowakei auf eine Kombination verschiedener Softwarepakete verlassen, darunter Microsofts "Access" und "Excel". Nun hat sich die Siemens-Tochter entschlossen, stattdessen ein Produktionsplanungs- und -steuerungs-(PPS-) System von Scala Business Solutions einzuführen. Mit dieser durchgängigen Lösung entfällt die manuelle Wiedereingabe von Daten in die verschiedenen Altsysteme, und der Aufwand für die Einkaufs- sowie Lagerkontrolle hat sich laut Anbieter stark reduziert. Osram setzt die Software bereits in mehreren Niederlassungen, unter anderem in Polen, Finnland, Hongkong, Indonesien und Australien, ein.

Airbus erweitert PLM-Auftrag

Bei der Entwicklung des Großraumpassagierflugzeugs A380 und des Großraumtransportflugzeugs A400M setzt die Airbus GmbH für die Entwicklung eine Reihe von Product-Lifecycle-Management-(PLM-)Anwendungen ein. In diesem Rahmen erhielt nun das Systemhaus Cenit AG den Auftrag, mehr als 800 Konstrukteure für die Nutzung der Entwicklungssoftware "Catia V4" und "Catia V5" zu schulen. Außerdem verantwortet der Dienstleister das Prozess-Reengineering im Bereich Fertigungsmittelkonstruktion sowie die Simulation von Produktionsprozessen.

MAN optimiert Beschaffung

Die MAN-Gruppe hat angekündigt, sämtliche Bestell- und Einkaufstransaktionen auf einer Internet-Plattform zu bündeln. Für die Entwicklung des "MAN2B" getauften Beschaffungsportals setzt der Nutzfahrzeug-, Maschinen- und Anlagenbauer die "Enfinity Procurement Solution" von Intershop Communications ein. Lieferanten sollen weltweit auf die Lösung zugreifen können. MAN erhofft sich von dem Projekt eine Verringerung administrativer Aufgaben, eine erhöhte Transparenz bezüglich Einkaufsmaterialien, -volumen und -preisen sowie die Vereinfachung des Controllings.

Zeit für ERP

Der Schweizer Uhrenhersteller Ronda AG mit Sitz in Lausen hat sich zur Einführung eines Enterprise-Resource-Planning-(ERP-) Systems der PSI AG entschlossen. Das Volumen des Auftrags beläuft sich auf rund 1,1 Millionen Euro. Laut Anbieter liefert das System "Psipenta.com" unter anderem strategische und betriebswirtschaftliche Kennzahlen für die operative Entscheidungsfindung.