Melden Sie sich hier an, um auf Kommentare und die Whitepaper-Datenbank zugreifen zu können.

Kein Log-In? Dann jetzt kostenlos registrieren.

Falls Sie Ihr Passwort vergessen haben, können Sie es hier per E-Mail anfordern.

Der Zugang zur Reseller Only!-Community ist registrierten Fachhändlern, Systemhäusern und Dienstleistern vorbehalten.

Registrieren Sie sich hier, um Zugang zu diesem Bereich zu beantragen. Die Freigabe Ihres Zugangs erfolgt nach Prüfung Ihrer Anmeldung durch die Redaktion.

09.08.2002

Projekte

Nürnberger verbessert Legacy-Anbindung

Die Nürnberger Versicherungsgruppe hat ein neues System eingeführt, um Legacy-Anwendungen weiterentwickeln zu können. Die Wahl fiel auf das Produkt "Legasuite" des Herstellers Seagull. Ziel des Projekts war, besonders im Call-Center durch eine Web-to-Host-Komponente den Anwendern eine intuitiv bedienbare, Web-basierende Benutzeroberfläche zur Verfügung zu stellen, Verwaltungsprozesse zu automatisieren und Legacy-Applikationen in andere wichtige Anwendungen zu integrieren.

Linux-Cluster für Flugzeugtriebwerke

Mit einem neuen Linux-Cluster werden künftig beim Triebwerkshersteller MTU Aero Engines entwickelt. Die Daimler-Chrysler-Tochter führte dazu ein Paket aus 64 Rackmount-Servern des Herstellers Dell mit je zwei Prozessoren ein, die mit dem Enterprise Server 7 von Suse Linux betrieben werden. Insgesamt stehen der Rechenmaschine 144 GB RAM zur Verfügung. Das Cluster dient zur Simulation von aerodynamischem, thermodynamischem und mechanischem Verhalten neuer Flugzeugtriebwerke. Die notwendigen Anwendungen portierte das Unternehmen selbst von den bislang genutzten Unix-Systemen auf Linux.

Weltweiter Online-Shop bei Yves Rocher

Der Kosmetikhersteller Yves Rocher hat eine neue Shopping-Plattform bekommen. Die Entwicklung des Web-Shops übernahm die WWL Internet AG. Im Gegensatz zu der bislang eingesetzten Shop-Lösung greifen bei dem neuen System alle internationalen Web-Präsenzen auf eine zentrale Tabellenstruktur und Kernprogrammierung zurück. Das neue Web-Angebot soll bereits nach kurzer Zeit zu höheren Online-Umsätzen verholfen haben. Bis jetzt wurde die Plattform in den deutschsprachigen Ländern, USA und Frankreich live geschaltet.

Bildung mit SAP R/3

Der Bildungsverlag Eins, ein Zusammenschluss der Verlage Gehlen, Kieser und Stam, hat seine fusionsbedingt heterogene IT-Landschaft durch SAP R/3 abgelöst. Mit der Einführung wurde der Dienstleister Cubis Solutions AG beauftragt. Der Verlag implementierte die Module FI (Finanzbuchhaltung) und CO (Controlling). Auch musste die bereits vorhandene Verlagssoftware "Klopotek", die in den Bereichen Fakturierung, Lagerverwaltung und Produkt-Management eingesetzt wird, in das neue System integriert werden.