Melden Sie sich hier an, um auf Kommentare und die Whitepaper-Datenbank zugreifen zu können.

Kein Log-In? Dann jetzt kostenlos registrieren.

Falls Sie Ihr Passwort vergessen haben, können Sie es hier per E-Mail anfordern.

Der Zugang zur Reseller Only!-Community ist registrierten Fachhändlern, Systemhäusern und Dienstleistern vorbehalten.

Registrieren Sie sich hier, um Zugang zu diesem Bereich zu beantragen. Die Freigabe Ihres Zugangs erfolgt nach Prüfung Ihrer Anmeldung durch die Redaktion.

01.06.2001

Projekte

VPN für Performance und Zukunftsfähigkeit

Die Landesentwicklungsgesellschaft NRW GmbH (LEG) in Nordrhein-Westfalen plant, ihre Netzwerkstruktur durch eine performante und zukunftsfähige Architektur abzulösen. Dazu hat das Immobilienunternehmen die März Network Services GmbH, Essen, mit der Implementierung eines Virtual Private Network (VPN) beauftragt. Die Mitarbeiter der LEG-Gruppe sollen öffentliche Internet-Leitungen unternehmensintern nutzen, wobei der Datenverkehr verschlüsselt stattfindet. Zudem ermöglicht das VPN eine zentrale Verwaltung der Daten bei dezentralem Zugriff.

Nato setzt auf Oracle

Die Nato beabsichtigt, in 19 Hauptquartieren eine Finanz- und Beschaffungslösung einzuführen, um den Verwaltungaufwand zu verringern. Mehr als 700 Benutzer in zwölf Ländern sollen mit dem "Nato Automated Financial System" (Nafs) eine integrierte Finanzbuchhaltung und E-Procurement-Lösungen auf Basis von Oracle-Produkten nutzen. Nafs bietet Funktionen für Reisekosten-Management, Treasury, Beschaffung, Logistik und Budgetplanung beziehungsweise Budgetkontrolle. Die Implementierung übernimmt Oracle Consulting and Support.

Integrierte Produktion

Das Chemieunternehmen Rohm and Haas Co. mit Sitz in Philadelphia, Pennsylvania, plant, weltweit eine integrierte Produktionslösung einzusetzen: "Plantelligence" von Aspen Technology soll mit den betriebswirtschaftlichen Softwaresystemen verknüpft werden und die Integration von Produktmodellierung, Verwaltung der Anlageninformation und Logistikkette umfassen. Damit will das Chemieunternehmen die Wertschöpfungskette effizienter gestalten und die Produktivität steigern.

Flötotto poliert die Unternehmenssoftware auf

Die Flötotto GmbH, Gütersloh, will ihre Unternehmenssoftware erneuern und noch in diesem Jahr die Enterprise-Resource-Planning-Software "Frida" der Command AG, Ettlingen, auf seinem "I-Serie"-Server von IBM implementieren. Im Mittelpunkt der ERP-Einführung stehen die Produktionsplanung und -steuerung sowie die Materialwirtschaft. Zudem soll die Lösung das Customer-Relationship-Management und die vorhandenen E-Business-Anwendungen in die IT-Struktur integrieren: Erst Anfang letzten Jahres hat das Unternehmen einen Online-Shop für den Verkauf von Systemmöbeln eingerichtet.