Melden Sie sich hier an, um auf Kommentare und die Whitepaper-Datenbank zugreifen zu können.

Kein Log-In? Dann jetzt kostenlos registrieren.

Falls Sie Ihr Passwort vergessen haben, können Sie es hier per E-Mail anfordern.

Der Zugang zur Reseller Only!-Community ist registrierten Fachhändlern, Systemhäusern und Dienstleistern vorbehalten.

Registrieren Sie sich hier, um Zugang zu diesem Bereich zu beantragen. Die Freigabe Ihres Zugangs erfolgt nach Prüfung Ihrer Anmeldung durch die Redaktion.

22.06.2001

Projekte

Harley Davidson geht ins Lieferantennetz

Harley Davidson Inc., die Muttergesellschaft des US-amerikanischen Motorradherstellers, will ihre Lieferanten in eine Web-basierende Supply Chain einbeziehen. Um einen schnelleren Informationsaustausch zu erreichen, setzt das Unternehmen die "Networks Collaborative Solutions" von Manugistics ein. Die Software soll die Abwicklung eines Auftrags von der Fertigungsplanung bis zur Rechnungsstellung über das Internet ermöglichen. Harley Davidson erhofft sich damit mehr Transparenz für alle Partner innerhalb der Lieferkette.

Extranet mobil im Zugriff

Das Extranet "Auto-Access" der Softwarefirma Autodesk steht Außendienstlern und Handelspartnern in den USA ab sofort auch über Handhelds zur Verfügung. Mit der "Mobile-Business"-Plattform von Brience können Vertriebsmitarbeiter und Vertragshändler jederzeit Produkt- und Sales-Informationen mobil abrufen. Autodesk hat zu diesem Zweck insgesamt 2500 PDAs der "Ipaq"-Serie von Compaq gekauft. Die Brience-Plattform soll die angefragten Daten automatisch der Displaygröße und Bandbreite des Endgeräts anpassen.

Produktinformationen für Autohersteller

Der Münchner Autozulieferer Keller & Kalmbach will künftig aktuelle Produktinformationen direkt in die E-Procurement-Systeme und -Marktplätze seiner Kunden einstellen. Die automatische Aufbereitung, Verwaltung und Einlieferung der kundenspezifischen Daten wird dabei über die Software der Schweizer Firma 4Media abgewickelt. Keller & Kalmbach ist in den Bereichen Verbindungselemente, Befestigungs- und Montagetechnik tätig. Zum Kundenstamm des Unternehmens zählen BMW, VW, Frankfurter Flughafen und die Stadtwerke München.

Traffic-Management bei Finanzplattform

Die in Paris ansässige Internet-Finanzplattform Traderforce.com will ihrer Online-Transaktionen und Anwendungen besser beobachten und verwalten. Aus diesem Grund setzt sie die "Commander Solutions" des kalifornischen Softwareanbieters Resonate ein. Neben dem Monitoring von E-Business-Applikationen bietet die Software Funktionen wie Policy- und Traffic-Management, die Ausfällen des Netzes oder des gesamten Systems vorbeugen sollen. Traderforce baut die Finanzplattform vollständig auf dynamischen Informationen in Echtzeit auf.