Melden Sie sich hier an, um auf Kommentare und die Whitepaper-Datenbank zugreifen zu können.

Kein Log-In? Dann jetzt kostenlos registrieren.

Falls Sie Ihr Passwort vergessen haben, können Sie es hier per E-Mail anfordern.

Der Zugang zur Reseller Only!-Community ist registrierten Fachhändlern, Systemhäusern und Dienstleistern vorbehalten.

Registrieren Sie sich hier, um Zugang zu diesem Bereich zu beantragen. Die Freigabe Ihres Zugangs erfolgt nach Prüfung Ihrer Anmeldung durch die Redaktion.

22.08.2007

ProSiebenSat.1 verdient im 2Q mehr dank besserem Finanzergebnis

Von Archibald Preuschat

Von Archibald Preuschat

Dow Jones Newswires

DÜSSELDORF (Dow Jones)--Die ProSiebenSat.1 Media AG hat im abgelaufenen Quartal insbesondere aufgrund eines besseren Finanzergebnisses mehr verdient. Das Ergebnis nach Steuern und Minderheitsanteilen belief sich zwischen April und Juni auf 87,2 Mio EUR, 4,6 % mehr als im Vorjahresquartal, wie die Senderkette am Mittwoch mitteilte. Das im MDAX gelistete Unternehmen übertraf damit leicht die Analystenerwartungen. Die neun im Vorfeld der Publikation befragten Experten hatten mit 85,5 Mio EUR gerechnet.

Das Finanzergebnis verbesserte sich im zweiten Quartal um 41% auf minus 5 Mio EUR, nachdem es Vorjahreszeitraum noch minus 8,4 Mio EUR betragen hatte. Ende Juli 2006 hatte ProSiebenSat.1 eine Hochzinsanleihe vorzeitig zurückgeführt.

Der Umsatz im Berichtsquartal stagnierte indes bei 551,6 Mio EUR nach 550,9 Mio EUR im Vorjahr, wo insbesondere hohe Werbeaktivitäten im Vorfeld der Fußball-WM die Erlöse steigen ließen. Das EBITDA für das zweite Quartal bezifferte die Senderkette auf 158,8 Mio EUR, 2,6% mehr als die 154,8 Mio EUR im Vorjahresquartal. Die Analysten hatten bei einem Umsatz von 557 Mio EUR mit einem EBITDA von 152 Mio EUR gerechnet.

Nachdem ProSiebenSat.1 Ende Juni die pan-europäische Senderkette SBS Broadcasting für 3,3 Mrd EUR erworben hatte, veröffentlichte sie mit Vorlage des Zwischenberichtes auch pro forma Kennziffern für das erste Halbjahr 2007. Demnach hätten beide Senderketten gemeinsam mit 1,58 Mrd EUR um 5,1% mehr erlöst und ein um 13,5% höheres EBITDA von 360,3 Mio EUR erzielt.

DJG/apr/nas

Copyright (c) 2007 Dow Jones & Company, Inc.