Melden Sie sich hier an, um auf Kommentare und die Whitepaper-Datenbank zugreifen zu können.

Kein Log-In? Dann jetzt kostenlos registrieren.

Falls Sie Ihr Passwort vergessen haben, können Sie es hier per E-Mail anfordern.

Der Zugang zur Reseller Only!-Community ist registrierten Fachhändlern, Systemhäusern und Dienstleistern vorbehalten.

Registrieren Sie sich hier, um Zugang zu diesem Bereich zu beantragen. Die Freigabe Ihres Zugangs erfolgt nach Prüfung Ihrer Anmeldung durch die Redaktion.

24.11.1989

Proteon-Brücke zwischen EISA und Token-Ring

PFAFFENHOFEN (pi) - Mit einer Token-Ring-Interface-Karte für den PC-Standard Eisa (Extended Industry Standard Architecture) kann die britische Proteon, die ihre deutsche Dependance in Pfaffenhofen hat, als nach eigenen Angaben erstes Unternehmen aufwerten.

Das Produkt mit der Bezeichnung Pronet-4116 ermöglicht Durchsatzleistungen, wie sie bei File-Server-Anwendungen sowie vernetzten System-Umgebungen mit PCs oder Workstations gefordert sind. Die EISA-Karte ist in enger Zusammenarbeit mit der Compag Computer Corporation entwickelt worden, um eine Kompatibilität zu dem neuen Hochleistungs-Rechner-Systempro zu gewährleisten.

Unterstützt werden im einzelnen der 32-Bit-Bus-Master-Modus des Eisa-Standards, eine Hochgeschwindigkeits-Verbindung zum IBM-kompatiblen Token-Ring-Standard, der OS/2 LAN Manager, Netware von Novell sowie abgeschirmte und nichtabgeschirmte Zweidraht-Leitungen für 4 oder 16 Mbit pro Sekunde.

Informationen: Protcon International Ltd, Büro Deutschland, Postfach 1109, 8086 Pfaffenhofen, Telefon 08 441195 97.