Melden Sie sich hier an, um auf Kommentare und die Whitepaper-Datenbank zugreifen zu können.

Kein Log-In? Dann jetzt kostenlos registrieren.

Falls Sie Ihr Passwort vergessen haben, können Sie es hier per E-Mail anfordern.

Der Zugang zur Reseller Only!-Community ist registrierten Fachhändlern, Systemhäusern und Dienstleistern vorbehalten.

Registrieren Sie sich hier, um Zugang zu diesem Bereich zu beantragen. Die Freigabe Ihres Zugangs erfolgt nach Prüfung Ihrer Anmeldung durch die Redaktion.

21.05.1993 - 

Briefe

Proteon weiterhin auf Expansionskurs

Dieser Bericht enthaelt mehrere Falschaussagen beziehungsweise - interpretationen. Sie schreiben woertlich: "Gruende fuer Proteons Schwierigkeiten sieht Gernot Trathnigg, ehemaliger Proteon- Vertriebsleiter, im Miss-Management des Unternehmens. So habe die Company versucht, nicht zugelassene X.25-Produkte zu verkaufen..."

Diese Aussage ist falsch. Richtig ist, dass Proteon fuer alle X.25- Produkte, die derzeit angeboten werden, entweder die erforderlichen Zulassungen besitzt oder beantragt hat.

Weiterhin zitieren Sie Trathnigg: "...und im Token-Ring-Bereich die technische Entwicklung der letzten zehn Jahre verschlafen."

Diese Aussage ist in sich nicht logisch. Wie kann man eine technische Entwicklung zehn Jahre lang verschlafen, die man als Unternehmen selbst massgeblich mitbestimmt hat, und die selbst erst etwas aelter als zehn Jahre ist?!

Sie schreiben weiter: "Zudem sind Proteons Produkte laut Trathnigg nicht 100prozentig IBM-kompatibel."

Diese Aussage ist falsch. Richtig ist, dass Proteon Inc. bereits im Herbst letzten Jahres mit der Markteinfuehrung der neuen Generation von 4/16 mbs Token-Ring-Adaptern oeffentlich eine "Interoperability Guarantee" abgegeben hat, die die gewuenschte Kompatibilitaet garantiert.

Im letzten Teil des Berichtes beziehen Sie sich auf unseren European General Manager, Herrn Allen Swan, und schreiben woertlich: "Europa-Manager Swan wollte zu Trathniggs X.25- Aeusserungen keine Stellungnahme abgeben mit der Begruendung, er kenne sich im X.25-Markt nicht aus."

Nach Ruecksprache mit Herrn Swan muessen wir feststellen, dass Sie Herrn Swan falsch zitiert beziehungsweise uebersetzt haben. Herr Swan hat dem CW-Mitarbeiter telefonisch woertlich gesagt: "I´m not briefed on this issue", was uebersetzt heisst: "Ich bin ueber diesen Vorgang nicht informiert." Angesichts der Tatsache, dass Herr Swan dem Unternehmen erst seit vier Wochen angehoert, ist es durchaus verstaendlich, dass er noch nicht ueber alle Details Kenntnis besitzt.

Die Art und Weise Ihrer Berichterstattung hat uns darueber hinaus ausserordentlich missfallen. Wir sind unangenehm ueberrascht, dass Sie als Informationsquelle fuer Ihre Recherchen einen unserer ehemaligen Mitarbeiter benutzen, von dem wir uns schon vor ueber acht Monaten aus guten Gruenden trennen mussten. Dass unter diesen Umstaenden keine positive, geschweige denn objektive Meinungsbildung stattfinden kann, ist wohl offensichtlich.

Lassen Sie mich abschliessend noch den Versuch machen, Ihre arg tendenzioese Berichterstattung durch ein paar Fakten und Tatsachen zu korrigieren.

Es ist ein unleugbares Faktum, dass Proteon im ersten Quartal in der Tat den von Ihnen zitierten Verlust ausgewiesen hat. Weiterhin liegen Sie mit Ihrer Vermutung richtig, dass der groesste Teil dieses Verlustes Kosten fuer Restrukturierungsmassnahmen beinhaltet.

Tatsache ist aber auch, dass die konsolidierte Bilanz von Proteon Inc. am Ende des ersten Quartals "total company assets" von ueber 50 Millionen US-Dollar ausweist, denen keinerlei Verbindlichkeiten gegenueberstehen. So unangenehm dieser Verlust fuer Proteon auch sein mag, ins Schleudern bringt er uns mit Sicherheit nicht. Eine weitere Tatsache ist, dass Proteon Zentraleuropa, verantwortlich fuer Deutschland, Oesterreich, die Schweiz und Osteuropa, im ersten Quartal 1993, im Vergleich zum ersten Quartal 1992, die Umsaetze um ueber 80 Prozent gesteigert hat und sich weiterhin auf Expansionskurs befindet, sowohl personell als auch umsatzmaessig.

Reinhold Linstaedt

General Manager Zentral- & Osteuropa

Proteon Int´l, Liederbach/Taunus