Melden Sie sich hier an, um auf Kommentare und die Whitepaper-Datenbank zugreifen zu können.

Kein Log-In? Dann jetzt kostenlos registrieren.

Falls Sie Ihr Passwort vergessen haben, können Sie es hier per E-Mail anfordern.

Der Zugang zur Reseller Only!-Community ist registrierten Fachhändlern, Systemhäusern und Dienstleistern vorbehalten.

Registrieren Sie sich hier, um Zugang zu diesem Bereich zu beantragen. Die Freigabe Ihres Zugangs erfolgt nach Prüfung Ihrer Anmeldung durch die Redaktion.

01.06.1984

Prozessorplatine als Entwicklungswerkzeug

FÜRSTENFELDBRUCK (pi) - Ein Mikro-Controller-Demonstrations-Board, das als Entwicklungswerkzeug oder als eigenständiges Terminal verwendbar ist, stellte National Semiconductor vor.

Die Platine mit der Typenbezeichnung TMP-Demo kann laut Hersteller entweder mit dem internen 2-KB-ROM oder mit bis zu 8 KB externem "Nur-Lese"-Speicher betrieben werden. Cross-Assembler-Software für das Entwicklungssystem "Mole" (Micro-Controller On-Line-Emulator) steht zur Verfügung.

Basis des Systems bildet der selbstentwickelte Einchip-Mikro-Controller NS455. Wie das Unternehmen mitteilte ersetzt dieser Baustein wenigstens sieben einzelne Bauelemente, die sonst für den Aufbau einer Terminalsteuerung notwendig sind (Mikroprozessor, CRT-Controller, Programm-ROM, DMA-Controller, Zeichengenerator, UART und Baud-Raten-Generator).

Informationen: National Semiconductor, Industriestraße 10, 8080 Fürstenfeldbruck, Tel.: 0 8141/10 33 76.