Melden Sie sich hier an, um auf Kommentare und die Whitepaper-Datenbank zugreifen zu können.

Kein Log-In? Dann jetzt kostenlos registrieren.

Falls Sie Ihr Passwort vergessen haben, können Sie es hier per E-Mail anfordern.

Der Zugang zur Reseller Only!-Community ist registrierten Fachhändlern, Systemhäusern und Dienstleistern vorbehalten.

Registrieren Sie sich hier, um Zugang zu diesem Bereich zu beantragen. Die Freigabe Ihres Zugangs erfolgt nach Prüfung Ihrer Anmeldung durch die Redaktion.

04.12.1987

PS2-Clones werfen ihre Schatten voraus: Compaq nimmt Kurs auf Mikrokanal

HOUSTON (CWN) - Der Präsident der Compaq Computer Corporation, Ron Canion, hat bestätigt, daß Compaq einen Clone von IBMs Mikrokanal-Bussystem entwickelt. Es sei jedoch unwahrscheinlich, daß das Unternehmen den Nachbau vor Ende nächsten Jahres in eines seiner Produkte integriert.

Bisher hat Compaq die Bedeutung des IBM System /2-Bus heruntergespielt. Noch im Mai sagte Canion, sein Unternehmen werde nie etwas ausliefern, das nicht unter den bestehenden PC/AT-Standard einzuordnen wäre.

Trotz der Warnung von IBM, gegen jeden vorzugehen, der die System /2-Patente verletzt, wird der Marktführer die unvermeidlichen Nachbauten, die jetzt auftauchen werden, nicht verhindern können. "Egal ob wir es tun oder nicht, es wird Kompatible geben, und sie werden legal sein." sagte Canion.

Ungeachtet der Erfolge der Mikrokanal-Architektur sieht Compaq eine Zukunft für Rechner, die um die bestehende Busstruktur gebaut sind. Laut Canion haben sich viele Leute auf den Industriestandard festgelegt, weshalb dieses Marktsegment auch bestehen bleiben wird.

Der Zeitpunkt, an dem ein Mikrokanal-kompatibles Produkt von Compaq auf den Markt kommen wird, hängt davon ab, ob und wann das Unternehmen eine Möglichkeit sieht, seinen Umsatz zu erhöhen. Durch die Entscheidung IBMs, die XT/AT-Reihe fallen zu lassen, hat Compaq ein starkes Umsatzplus verzeichnen können.