Melden Sie sich hier an, um auf Kommentare und die Whitepaper-Datenbank zugreifen zu können.

Kein Log-In? Dann jetzt kostenlos registrieren.

Falls Sie Ihr Passwort vergessen haben, können Sie es hier per E-Mail anfordern.

Der Zugang zur Reseller Only!-Community ist registrierten Fachhändlern, Systemhäusern und Dienstleistern vorbehalten.

Registrieren Sie sich hier, um Zugang zu diesem Bereich zu beantragen. Die Freigabe Ihres Zugangs erfolgt nach Prüfung Ihrer Anmeldung durch die Redaktion.

14.04.2000 - 

Finanzbuchhaltung von Oracle intergriert

PSI verpasst Psipenta Web-Oberfläche

MÜNCHEN (CW) - Noch im Sommer soll die ERP-Lösung "Psipenta 5.0" der Berliner PSI AG mit einer neuen PC-Oberfläche verfügbar sein. Im Herbst folgt dann zusätzlich ein Web-Frontend.

Die Berliner PSI hat sich als Anbieter von ERP-Lösungen für Auftrags- und Kleinserienfertiger sowie den Anlagen- und Spezialmaschinenbau einen Namen gemacht. Herzstück ihres Portfolios ist das Paket "Psipenta". Mit der Version 5 wurde die Software kräftig überarbeitet und weist neben technischen Features wie einem Browser-basierten Frontend und einer Präsentationslogik in "Visual Basic for Applications" (VBA) auch funktionale Erweiterungen auf.

Psipenta 5.0 wird künftig als klassische Version mit der bewährten Psipenta-Oberfläche sowie mit einem neuen, Web-basierten Frontend als "Psipenta.com"-Version erhältlich sein. Damit folgen die Berliner dem E-Commerce-Trend und bieten Anwendern die Möglichkeit, Geschäftstransaktionen über das Internet auszuführen. So lassen sich dann etwa kundenindividuelle Angebote für Ersatzteile via Web erstellen.

Auf den Spuren des E-Commerce-TrendsEine neue E-Procurement-Lösung bündelt überdies unternehmensinterne Bestellvorgänge. Ziel davon ist es, die Einkaufsabteilung zu entlasten. Außerdem wird die Bildung von Einkaufsgemeinschaften unterstützt, so dass günstigere Preise ausgehandelt werden können. Dazu lassen sich Produktkataloge einbinden.

Eine wesentliche Weiterentwicklung der Version 5.0 ist die Steuerung mehrerer Werke. Organisatorisch getrennte Unternehmen können somit Datenbestände gemeinsam nutzen, unternehmensfremde Daten wie Arbeitspläne, Einkaufsvorgänge und Fertigungsaufträge in eigenen Beständen verwalten und werksübergreifend Geschäftsprozesse steuern. Für die Modellierung der Arbeitsabläufe wurde die Methode "SA Catalyst" im Psipenta-Standard integriert.

Besonders interessant für international operierende Unternehmen ist die Verschmelzung von Psipenta 5.0 mit "Oracle Financials". Durch die Kooperation mit der Ellison-Company verspricht sich PSI zusätzlich einen besseren Marktauftritt in den USA. Für eher mittelständische Betriebe stehen Schnittstellen zu den Paketen von Coda - seit kurzem wieder unabhängig von PSI-Konkurrenten Baan -, Varial und Sun Systems bereit.