Melden Sie sich hier an, um auf Kommentare und die Whitepaper-Datenbank zugreifen zu können.

Kein Log-In? Dann jetzt kostenlos registrieren.

Falls Sie Ihr Passwort vergessen haben, können Sie es hier per E-Mail anfordern.

Der Zugang zur Reseller Only!-Community ist registrierten Fachhändlern, Systemhäusern und Dienstleistern vorbehalten.

Registrieren Sie sich hier, um Zugang zu diesem Bereich zu beantragen. Die Freigabe Ihres Zugangs erfolgt nach Prüfung Ihrer Anmeldung durch die Redaktion.

Psion GmbH:

Psion präsentiert neue Produkte und Anwendungen

15.03.1991

Das Bad Homburger Unternehmen wird auch in diesem Jahr auf der CeBIET zusammen mit ausgewählten Softwarepartnern neue Produkte für das mobile Computing zeigen.

Weltweit zum ersten Mal wird Psion auf der CeBIT die neue Handheld-Computer-Familie mit den Modellen HCl00, HCl00E, HCl50 und HCl50E präsentieren. Die Rechner sind die ersten Handheld-Computer, die als Speichermedium die SSDs nutzen (SSD Solid State Disk - Festwertspeicher). Sie sind für den industriellen Einsatz konzipiert und sollen die Produktfamilie für das mobile Computing vervollständigen. Zielgruppe der neuen Handheld-Computer ist der wachsende Markt der MDE-Geräte (mobile Datenerfassung).

Damit der Anwender von mobilen Computern auch unterwegs die Vorteile eines leistungsfähigen Tabellenkalkulations-Programms nutzen kann, ist für die Rechner der Serie MC 200 und MC 400 zu den vorhandenen Basisanwendungen noch ein Spreadsheet hinzugefügt worden. Die Ausdehnung der Tabellenmatrix im Spreadsheet beträgt maximal 256 Spalten und 8192 Zeilen. Die Spalten sind normal zehn Zeichen groß und können vom Benutzer auf eine Zeichenlänge von 1 bis 99 geändert werden. Die maximale Länge eines Textstrings beträgt 238 Zeichen.

Das Unternehmen stellt außerdem neun Applikationen für die mobilen Computer vor. Diese Anwendungen, die fest im ROM gespeichert sind, umfassen eine Textverarbeitung, eine Alarmfunktion, umfangreiche Rechenmöglichkeiten, einen intelligenten Kalender mit Tages-, Wochen- und Monats-Kalendarium, eine Laplink-Funktion zur Kommunikation mit anderen MCs oder PCs, einen File-Manager, eine Datenbank, Terminal-Emulation und die Programmiersprache OPL, die sich in der Syntax an Basic anlehnt und ähnlich wie C und Pascal strukturiert ist.

Zusätzlich zu den Rechnern der Serie Psion MC und HC werden auch die bewährten Psion Organizer II mit Peripherie gezeigt. Darüber hinaus wird die Anbindung dieser Organizer über ein neues Modem an PCs gezeigt. Damit können sie nun mit vorhandenen Anwendungen kostengünstig und einfach für die mobile, dezentrale Datenerfassung und Datenverarbeitung und für die professionelle Datenkommunikation genutzt werden.

Informationen: Psion GmbH, Saalburgstr. 157, 6380 Bad Homburg-Dornholzhausen, Halle 8 EG, Stand D 33.