Melden Sie sich hier an, um auf Kommentare und die Whitepaper-Datenbank zugreifen zu können.

Kein Log-In? Dann jetzt kostenlos registrieren.

Falls Sie Ihr Passwort vergessen haben, können Sie es hier per E-Mail anfordern.

Der Zugang zur Reseller Only!-Community ist registrierten Fachhändlern, Systemhäusern und Dienstleistern vorbehalten.

Registrieren Sie sich hier, um Zugang zu diesem Bereich zu beantragen. Die Freigabe Ihres Zugangs erfolgt nach Prüfung Ihrer Anmeldung durch die Redaktion.


09.11.2012

PTA-Adhoc: ATB Austria Antriebstechnik AG: Quartalsbericht Q3 2012

Adhoc Mitteilung gemäß § 48d Abs. 1 BörseG Wien (pta018/09.11.2012/11:00) - ATB Gruppe - Umsatz und Ergebnis 1. bis 3. Quartal 2012 - Gutes Umsatzniveau gehalten: EUR 259,3 Mio. - EBITDA um 7,6 % auf EUR 21,3 Mio. erhöht - Solide Vermögens- und Kapitalstruktur - Mit EUR 10 Mio.-Großauftrag dynamisch ins vierte Quartal gestartet - Umsatzerhöhung für Gesamtjahr 2012 erwartet Wien, 9. November 2012, die an der Wiener Börse notierte ATB Austria Antriebstechnik AG mit Sitz in Wien konnte trotz der anhaltend schwierigen wirtschaftlichen Rahmenbedingungen auf den internationalen Märkten ihre positive Entwicklung auch im dritten Quartal des laufenden Geschäftsjahres fortsetzen. So konnte die österreichische Motorengruppe in einem hochkompetitiven Umfeld zahlreiche internationale Projekte für sich entscheiden und damit den Umsatz in den ersten drei Quartalen auf dem Niveau der Vergleichsperiode des Vorjahres halten. Im gleichen Zeitraum hat das Unternehmen das EBITDA deutlich gesteigert, während das Ergebnis von im Vergleich zum Vorjahr erhöhten Abschreibungen und Fremdwährungsverlusten belastet war. Trotz der allgemein schwierigen konjunkturellen Rahmenbedingungen ist die ATB dynamisch in das vierte Quartal gestartet. Unter anderem erhielt die ATB Gruppe von einem norwegischen Erdölkonzern den Zuschlag für einen Großauftrag im Gesamtwert von bis zu EUR 10 Mio. mit einer Laufzeit von vier Jahren. Umsatz und Ergebnis Insgesamt hat die ATB Gruppe in den ersten neun Monaten der aktuellen Berichtsperiode einen Umsatz von EUR 259,3 Mio. (Q1-Q3 2011: EUR 259,3 Mio.) erzielt und damit das Niveau des Vorjahres gehalten. Dies spiegelt die gute Marktposition sowie die ausgeprägte Diversifikation des Produktportfolios wider. Während die Division Industrial Motors in den ersten drei Quartalen des Jahres 2011 die gute konjunkturelle Entwicklung in ihren Märkten für sich nutzen konnte und Umsatz sowie Ergebnis signifikant steigern konnte, leistete in den ersten drei Quartalen des laufenden Geschäftsjahres nunmehr die Division Project Motors mit einer Umsatzsteigerung von 5,9 % einen deutlich erhöhten Beitrag zum Gesamtumsatz. Eine sehr positive Entwicklung zeigte das EBITDA, das in den ersten drei Quartalen deutlich um 7,6 % auf EUR 21,3 Mio. (Q1-Q3 2011: EUR 19,8 Mio.) gesteigert werden konnte. Durch die im Jahr 2011 vorgenommenen Aufwertungen erhöhten sich die Abschreibung in den ersten neun Monaten des laufenden Geschäftsjahres gegenüber der Vergleichsperiode des Vorjahres um EUR 3,6 Mio. Dieser Anstieg ist größtenteils auf die Neubewertung von Anlagegütern im Jahresabschluss 2011 zurückzuführen, teilweise auch auf die erhöhten Investitionen in der Berichtsperiode. Zudem wirkten sich Wechselkursverluste, die überwiegend auf unbaren Umrechnungen zwischen dem Euro und Fremdwährungen zurückzuführen waren, belastend auf die Ergebniskennzahlen aus. In diesem Zusammenhang reduzierte sich das EBIT nach den ersten neun Monaten auf EUR 14,0 Mio. nach EUR 16,0 Mio. und das EBT auf EUR 8,0 Mio. nach 13,0 Mio. im Vergleichszeitraum des Vorjahres. Gleichzeitig konnte das Periodenergebnis deutlich um 119 % auf EUR 14,9 Mio. (Q1-Q3 2011: EUR 6,8 Mio.) gesteigert werden. Diese deutliche Verbesserung war hauptsächlich auf das Ergebnis aus den aufgegebenen Geschäftsbereichen in Höhe von EUR 8,4 Mio. zurückzuführen. Solider Auftragsstand - gute Planbarkeit der Produktion Die weltweite Abschwächung der Konjunktur, vor allem aber auch in Deutschland, einem der wichtigsten Märkte der ATB Gruppe, spiegelte sich auch in einem spürbaren Rückgang der Investitionstätigkeit in Europa wider. So wurden zahlreiche kurz vor der Realisierung stehende Projekte verschoben bzw. aufgrund fehlender Finanzierungen zeitlich zurück gestellt. Vor diesem Hintergrund reduzierte sich der Auftragseingang der ATB Gruppe in den ersten neun Monaten des laufenden Jahres um 6,3 % auf EUR 249,5 Mio. Entsprechend betrug der Auftragsstand zum 30. September 2012 EUR 118,9 Mio. (30.9.2011: EUR 131,1 Mio.). Er lag damit zwar unter dem Vergleichswert des Vorjahres, gewährleistet aber weiterhin eine zufriedenstellende Auslastung im Bereich der Projektmotoren sowie eine gute Planbarkeit der Produktion in diesem Bereich für die nächsten Quartale. Vermögens- und Kapitalstruktur Mit EUR 297,5 Mio. lag die Bilanzsumme zum Stichtag 30. September 2012 um 5,0 % unter dem Vergleichswert zum Ende des Vorjahres (31.12.2011: EUR 313,3 Mio.). Die Eigenkapitalquote betrug damit 33,9 % (31.12.2011: 26,1 %). Mitarbeiter Zum Stichtag 30. September 2012 beschäftigte die ATB Gruppe insgesamt 3.577 Personen (30.9.2011: 3.644). Ausblick Die weltwirtschaftliche Konjunktur und die europäische Schuldenkrise birgt weiterhin ein beachtliches Risikopotenzial für die zukünftige Entwicklung der ATB Gruppe in sich. Aufgrund der unsicheren konjunkturellen Entwicklung werden voraussichtlich auch weiterhin vielfach Großprojekte aufgrund ausstehender Finanzierungen verschoben werden. Das Management der ATB Gruppe blickt aufgrund ihrer hohen Innovationskraft, ihrer guten Positionierung in Nischen sowie aufgrund des wiedergewonnenen Vertrauens der Kunden im Bereich der Projektmotoren, die weitere Auftragseingänge erwarten lassen, dennoch verhalten positiv in die Zukunft. Basierend auf einem umsatzschwachen vierten Quartal im Jahr 2011 sollte der Gruppenumsatz im Gesamtjahr 2012 über jenem des Jahres 2011 liegen. Um für die dynamischen und immer kurzfristigeren Entwicklungen weltweit gerüstet zu sein, arbeitet die ATB Gruppe laufend daran, die Strukturen der Gesellschaften zu verbessern sowie Lücken im Produktportfolio zu schließen bzw. die Produktpalette aufgrund von Markt- und Kundenbedürfnissen zu erweitern. In diesem Zusammenhang soll die neu entwickelte Vertriebsstrategie für neue Impulse sorgen und die Auftragseingänge intensivieren. Im Bereich der Produktentwicklung forscht die ATB Gruppe weiter mit höchster Intensität an der Entwicklung energieeffizienter Antriebe und agiert in diesem Bereich seit vielen Jahren an vorderster Front. In enger Zusammenarbeit mit ihren Kunden plant ATB im Bereich der "Hocheffizienz Antriebe" Lösungen zu entwickeln, die kundenseitig deutliche Einsparungen der Betriebskosten ermöglichen sollen. Um die konjunkturelle Entwicklung antizipieren zu können, plant die ATB Gruppe weitere Optimierungen im Bereich der Personalkosten sowie Maßnahmen, die der Flexibilisierung der Personalkosten dienen. Ausgewählte Kennzahlen der ATB Austria Antriebstechnik 01-09/2012 01-09/2011 Veränderung ungeprüft ungeprüft in % Umsatzerlöse 259,3 Mio. 259,3 Mio. 0,0 % EBITDA 21,3 Mio. 19,8 Mio. +7,6 % Betriebsergebnis 14,0 Mio. 16,0 Mio. -12,9 % (EBIT) Vorsteuerergebnis 8,0 Mio. 13,0 Mio. -38,8 % (EBT) Periodenergebnis 14,9 Mio. 6,8 Mio. +119,3 % Auftragseingang 249,5 Mio. 266,2 Mio. -6,3 % Auftragstand (per 118,9 Mio. 131,1 Mio. -9,3 % 30.9.) Investitionen 9,2 Mio. 5,9 Mio. +55,4 % Mitarbeiter 3.577 3.644 -1,8 % Der Bericht über die ersten drei Quartale 2012 ist im Internet unter www.atb-motors.com abrufbar. Hinweis Dieser Bericht enthält unter anderem Aussagen über mögliche zukünftige Entwicklungen, die basierend auf derzeit zur Verfügung stehenden Informationen erstellt wurden. Diese Aussagen, welche die gegenwärtige Einschätzung des Vorstandes hinsichtlich zukünftiger Ereignisse widerspiegeln, sind nicht als Garantien zukünftiger Leistungen zu verstehen und beinhalten schwer vorhersehbare Risiken und Unsicherheiten. Verschiedenste Ursachen könnten dazu führen, dass tatsächliche Ergebnisse oder Umstände grundlegend von den in den Aussagen getroffenen Annahmen abweichen. (Ende) Aussender: ATB Austria Antriebstechnik AG Adresse: Donau-City-Straße 6/15a, 1220 Wien Land: Österreich Ansprechpartner: Mag. Raimann Christina Tel.: +43 1 90250-241 E-Mail: raimann@atb-motors.com Website: www.atb-motors.com ISIN(s): AT0000617832 (Aktie) Börsen: Amtlicher Handel in Wien Quelle: http://adhoc.pressetext.com/news/1352455200650 © pressetext Nachrichtenagentur GmbH Pflichtmitteilungen und Finanznachrichten übermittelt durch pressetext.adhoc. Archiv: http://adhoc.pressetext.com . Für den Inhalt der Mitteilung ist der Aussender verantwortlich. Kontakt für Anfragen: adhoc@pressetext.com oder +43-1-81140-300.

Adhoc Mitteilung gemäß § 48d Abs. 1 BörseG Wien (pta018/09.11.2012/11:00) - ATB Gruppe - Umsatz und Ergebnis 1. bis 3. Quartal 2012 - Gutes Umsatzniveau gehalten: EUR 259,3 Mio. - EBITDA um 7,6 % auf EUR 21,3 Mio. erhöht - Solide Vermögens- und Kapitalstruktur - Mit EUR 10 Mio.-Großauftrag dynamisch ins vierte Quartal gestartet - Umsatzerhöhung für Gesamtjahr 2012 erwartet Wien, 9. November 2012, die an der Wiener Börse notierte ATB Austria Antriebstechnik AG mit Sitz in Wien konnte trotz der anhaltend schwierigen wirtschaftlichen Rahmenbedingungen auf den internationalen Märkten ihre positive Entwicklung auch im dritten Quartal des laufenden Geschäftsjahres fortsetzen. So konnte die österreichische Motorengruppe in einem hochkompetitiven Umfeld zahlreiche internationale Projekte für sich entscheiden und damit den Umsatz in den ersten drei Quartalen auf dem Niveau der Vergleichsperiode des Vorjahres halten. Im gleichen Zeitraum hat das Unternehmen das EBITDA deutlich gesteigert, während das Ergebnis von im Vergleich zum Vorjahr erhöhten Abschreibungen und Fremdwährungsverlusten belastet war. Trotz der allgemein schwierigen konjunkturellen Rahmenbedingungen ist die ATB dynamisch in das vierte Quartal gestartet. Unter anderem erhielt die ATB Gruppe von einem norwegischen Erdölkonzern den Zuschlag für einen Großauftrag im Gesamtwert von bis zu EUR 10 Mio. mit einer Laufzeit von vier Jahren. Umsatz und Ergebnis Insgesamt hat die ATB Gruppe in den ersten neun Monaten der aktuellen Berichtsperiode einen Umsatz von EUR 259,3 Mio. (Q1-Q3 2011: EUR 259,3 Mio.) erzielt und damit das Niveau des Vorjahres gehalten. Dies spiegelt die gute Marktposition sowie die ausgeprägte Diversifikation des Produktportfolios wider. Während die Division Industrial Motors in den ersten drei Quartalen des Jahres 2011 die gute konjunkturelle Entwicklung in ihren Märkten für sich nutzen konnte und Umsatz sowie Ergebnis signifikant steigern konnte, leistete in den ersten drei Quartalen des laufenden Geschäftsjahres nunmehr die Division Project Motors mit einer Umsatzsteigerung von 5,9 % einen deutlich erhöhten Beitrag zum Gesamtumsatz. Eine sehr positive Entwicklung zeigte das EBITDA, das in den ersten drei Quartalen deutlich um 7,6 % auf EUR 21,3 Mio. (Q1-Q3 2011: EUR 19,8 Mio.) gesteigert werden konnte. Durch die im Jahr 2011 vorgenommenen Aufwertungen erhöhten sich die Abschreibung in den ersten neun Monaten des laufenden Geschäftsjahres gegenüber der Vergleichsperiode des Vorjahres um EUR 3,6 Mio. Dieser Anstieg ist größtenteils auf die Neubewertung von Anlagegütern im Jahresabschluss 2011 zurückzuführen, teilweise auch auf die erhöhten Investitionen in der Berichtsperiode. Zudem wirkten sich Wechselkursverluste, die überwiegend auf unbaren Umrechnungen zwischen dem Euro und Fremdwährungen zurückzuführen waren, belastend auf die Ergebniskennzahlen aus. In diesem Zusammenhang reduzierte sich das EBIT nach den ersten neun Monaten auf EUR 14,0 Mio. nach EUR 16,0 Mio. und das EBT auf EUR 8,0 Mio. nach 13,0 Mio. im Vergleichszeitraum des Vorjahres. Gleichzeitig konnte das Periodenergebnis deutlich um 119 % auf EUR 14,9 Mio. (Q1-Q3 2011: EUR 6,8 Mio.) gesteigert werden. Diese deutliche Verbesserung war hauptsächlich auf das Ergebnis aus den aufgegebenen Geschäftsbereichen in Höhe von EUR 8,4 Mio. zurückzuführen. Solider Auftragsstand - gute Planbarkeit der Produktion Die weltweite Abschwächung der Konjunktur, vor allem aber auch in Deutschland, einem der wichtigsten Märkte der ATB Gruppe, spiegelte sich auch in einem spürbaren Rückgang der Investitionstätigkeit in Europa wider. So wurden zahlreiche kurz vor der Realisierung stehende Projekte verschoben bzw. aufgrund fehlender Finanzierungen zeitlich zurück gestellt. Vor diesem Hintergrund reduzierte sich der Auftragseingang der ATB Gruppe in den ersten neun Monaten des laufenden Jahres um 6,3 % auf EUR 249,5 Mio. Entsprechend betrug der Auftragsstand zum 30. September 2012 EUR 118,9 Mio. (30.9.2011: EUR 131,1 Mio.). Er lag damit zwar unter dem Vergleichswert des Vorjahres, gewährleistet aber weiterhin eine zufriedenstellende Auslastung im Bereich der Projektmotoren sowie eine gute Planbarkeit der Produktion in diesem Bereich für die nächsten Quartale. Vermögens- und Kapitalstruktur Mit EUR 297,5 Mio. lag die Bilanzsumme zum Stichtag 30. September 2012 um 5,0 % unter dem Vergleichswert zum Ende des Vorjahres (31.12.2011: EUR 313,3 Mio.). Die Eigenkapitalquote betrug damit 33,9 % (31.12.2011: 26,1 %). Mitarbeiter Zum Stichtag 30. September 2012 beschäftigte die ATB Gruppe insgesamt 3.577 Personen (30.9.2011: 3.644). Ausblick Die weltwirtschaftliche Konjunktur und die europäische Schuldenkrise birgt weiterhin ein beachtliches Risikopotenzial für die zukünftige Entwicklung der ATB Gruppe in sich. Aufgrund der unsicheren konjunkturellen Entwicklung werden voraussichtlich auch weiterhin vielfach Großprojekte aufgrund ausstehender Finanzierungen verschoben werden. Das Management der ATB Gruppe blickt aufgrund ihrer hohen Innovationskraft, ihrer guten Positionierung in Nischen sowie aufgrund des wiedergewonnenen Vertrauens der Kunden im Bereich der Projektmotoren, die weitere Auftragseingänge erwarten lassen, dennoch verhalten positiv in die Zukunft. Basierend auf einem umsatzschwachen vierten Quartal im Jahr 2011 sollte der Gruppenumsatz im Gesamtjahr 2012 über jenem des Jahres 2011 liegen. Um für die dynamischen und immer kurzfristigeren Entwicklungen weltweit gerüstet zu sein, arbeitet die ATB Gruppe laufend daran, die Strukturen der Gesellschaften zu verbessern sowie Lücken im Produktportfolio zu schließen bzw. die Produktpalette aufgrund von Markt- und Kundenbedürfnissen zu erweitern. In diesem Zusammenhang soll die neu entwickelte Vertriebsstrategie für neue Impulse sorgen und die Auftragseingänge intensivieren. Im Bereich der Produktentwicklung forscht die ATB Gruppe weiter mit höchster Intensität an der Entwicklung energieeffizienter Antriebe und agiert in diesem Bereich seit vielen Jahren an vorderster Front. In enger Zusammenarbeit mit ihren Kunden plant ATB im Bereich der "Hocheffizienz Antriebe" Lösungen zu entwickeln, die kundenseitig deutliche Einsparungen der Betriebskosten ermöglichen sollen. Um die konjunkturelle Entwicklung antizipieren zu können, plant die ATB Gruppe weitere Optimierungen im Bereich der Personalkosten sowie Maßnahmen, die der Flexibilisierung der Personalkosten dienen. Ausgewählte Kennzahlen der ATB Austria Antriebstechnik 01-09/2012 01-09/2011 Veränderung ungeprüft ungeprüft in % Umsatzerlöse 259,3 Mio. 259,3 Mio. 0,0 % EBITDA 21,3 Mio. 19,8 Mio. +7,6 % Betriebsergebnis 14,0 Mio. 16,0 Mio. -12,9 % (EBIT) Vorsteuerergebnis 8,0 Mio. 13,0 Mio. -38,8 % (EBT) Periodenergebnis 14,9 Mio. 6,8 Mio. +119,3 % Auftragseingang 249,5 Mio. 266,2 Mio. -6,3 % Auftragstand (per 118,9 Mio. 131,1 Mio. -9,3 % 30.9.) Investitionen 9,2 Mio. 5,9 Mio. +55,4 % Mitarbeiter 3.577 3.644 -1,8 % Der Bericht über die ersten drei Quartale 2012 ist im Internet unter www.atb-motors.com abrufbar. Hinweis Dieser Bericht enthält unter anderem Aussagen über mögliche zukünftige Entwicklungen, die basierend auf derzeit zur Verfügung stehenden Informationen erstellt wurden. Diese Aussagen, welche die gegenwärtige Einschätzung des Vorstandes hinsichtlich zukünftiger Ereignisse widerspiegeln, sind nicht als Garantien zukünftiger Leistungen zu verstehen und beinhalten schwer vorhersehbare Risiken und Unsicherheiten. Verschiedenste Ursachen könnten dazu führen, dass tatsächliche Ergebnisse oder Umstände grundlegend von den in den Aussagen getroffenen Annahmen abweichen. (Ende) Aussender: ATB Austria Antriebstechnik AG Adresse: Donau-City-Straße 6/15a, 1220 Wien Land: Österreich Ansprechpartner: Mag. Raimann Christina Tel.: +43 1 90250-241 E-Mail: raimann@atb-motors.com Website: www.atb-motors.com ISIN(s): AT0000617832 (Aktie) Börsen: Amtlicher Handel in Wien Quelle: http://adhoc.pressetext.com/news/1352455200650 © pressetext Nachrichtenagentur GmbH Pflichtmitteilungen und Finanznachrichten übermittelt durch pressetext.adhoc. Archiv: http://adhoc.pressetext.com . Für den Inhalt der Mitteilung ist der Aussender verantwortlich. Kontakt für Anfragen: adhoc@pressetext.com oder +43-1-81140-300.

Copyright (c) 2007 Dow Jones & Company, Inc.