Melden Sie sich hier an, um auf Kommentare und die Whitepaper-Datenbank zugreifen zu können.

Kein Log-In? Dann jetzt kostenlos registrieren.

Falls Sie Ihr Passwort vergessen haben, können Sie es hier per E-Mail anfordern.

Der Zugang zur Reseller Only!-Community ist registrierten Fachhändlern, Systemhäusern und Dienstleistern vorbehalten.

Registrieren Sie sich hier, um Zugang zu diesem Bereich zu beantragen. Die Freigabe Ihres Zugangs erfolgt nach Prüfung Ihrer Anmeldung durch die Redaktion.

13.12.2002 - 

Razzia in US-Büros

Ptech der Terroristennähe bezichtigt

MÜNCHEN (IDG) - US-Fahnder haben in einer Nacht- und Nebelaktion die Büros der Softwarefirma Ptech Inc. aus Quincy, Massachusetts, durchsucht. Das Unternehmen steht im Verdacht, Verbindungen zu Al-Qaida zu haben.

Der Fall ist besonders brisant, weil Ptech eine Art Knowledge-Management-Software vertreibt, die von wichtigen Regierungsstellen eingesetzt wird, darunter das Repräsentantenhaus, das Energieministerium und die US-Luftfahrtbehörde. Auch das FBI, das jetzt in die Untersuchungen involviert ist, soll zu den Anwendern gehören. Mehrere Mitarbeiter und Investoren der Firma werden schon seit einiger Zeit beobachtet, weil man befürchtet, dass sie über die Behördenprojekte an äußerst sensible Informationen gelangt sein könnten. Darüber hinaus vermuten die Fahnder, hinter Ptech könnte als Investor oder gar heimlicher Besitzer der saudische Geschäftsmann und Millionär Yassin Kadi stecken, der die Al-Qaida mit Millionenbeträgen unterstützen soll. Detaillierte Ergebnisse der Razzia wollte das FBI nicht veröffentlichen. (ue)