Melden Sie sich hier an, um auf Kommentare und die Whitepaper-Datenbank zugreifen zu können.

Kein Log-In? Dann jetzt kostenlos registrieren.

Falls Sie Ihr Passwort vergessen haben, können Sie es hier per E-Mail anfordern.

Der Zugang zur Reseller Only!-Community ist registrierten Fachhändlern, Systemhäusern und Dienstleistern vorbehalten.

Registrieren Sie sich hier, um Zugang zu diesem Bereich zu beantragen. Die Freigabe Ihres Zugangs erfolgt nach Prüfung Ihrer Anmeldung durch die Redaktion.

04.09.1987 - 

Reaktion der Fernmeldebehörden auf private Datennetz-Betreiber:

PTTs formieren Skandinavien-weites Netz

LONDON(CW)-Die Postbehörden Schwedens, Dänemarks, Norwegens, Finnlands und Islands sind dabei, ein Gemeinschaftsunternehmen auf die Beine zu stellen, das die Skandinavien-weite Datenübertragung aber ein transnationales Netz organisieren und abwickeln soll.

Das Joint-venture der Fernmeldeverwaltungen wird unter dem Namen-"Skandinavische" (STS) firmieren; Zielsetzung ist, privaten Wirtschaftsunternehmen mit großem Datentransfer einen Service aus einer Hand zu offerieren, der über die jeweiligen Landesgrenzen hinweg operiert und zentral abgerechnet wird.

Das neue Unternehmen soll zu Beginn nächsten Jahres seine Tätigkeit aufnehmen und seinen Sitz in Stockholm haben. Der schwedische Staat wird 48 Prozent des Gesellschaftskapitals halten, Dänemark, Norwegen und Finnland beteiligen sich mit je 16 Prozent und Island übernimmt die restlichen 4 Prozent.

Lars-Erik Aaberg, der Managing Director der neuen Gesellschaft, nannte als Grund für diesen Schritt den wachsenden Vorsprung der Privatwirtschaft auf diesem Feld, dem die nationalen Fernmeldeorganisationen nur privatwirtschaftlich begegnen könnten, um weiterhin wettbewerbsfähig zu bleiben.

Derzeit werden entsprechende Netze und Dienste für den weltweiten Datenaustausch zum Beispiel von IBM, der General-Motors-Tochter EDS oder der General-Electric-Tochter Geisco angeboten.