Melden Sie sich hier an, um auf Kommentare und die Whitepaper-Datenbank zugreifen zu können.

Kein Log-In? Dann jetzt kostenlos registrieren.

Falls Sie Ihr Passwort vergessen haben, können Sie es hier per E-Mail anfordern.

Der Zugang zur Reseller Only!-Community ist registrierten Fachhändlern, Systemhäusern und Dienstleistern vorbehalten.

Registrieren Sie sich hier, um Zugang zu diesem Bereich zu beantragen. Die Freigabe Ihres Zugangs erfolgt nach Prüfung Ihrer Anmeldung durch die Redaktion.

09.08.2009

Publicis übernimmt Razorfish von Microsoft für 530 Mio USD

PARIS (Dow Jones)--Die Publicis Groupe SA übernimmt für 530 Mio USD die US-Onlinewerbeagentur Razorfish von der Microsoft Corp. Der französiche Werbekonzern bestätigte am Sonntag entsprechende Medienberichte. Mit der Übernahme kann Publicis die eigenen Umsatzziele mit Online-Werbung früher als geplant erreichen.

PARIS (Dow Jones)--Die Publicis Groupe SA übernimmt für 530 Mio USD die US-Onlinewerbeagentur Razorfish von der Microsoft Corp. Der französiche Werbekonzern bestätigte am Sonntag entsprechende Medienberichte. Mit der Übernahme kann Publicis die eigenen Umsatzziele mit Online-Werbung früher als geplant erreichen.

Das Internet ist der einzige verbliebene Wachstumsbereich für Werbung. Ansonsten verzeichnet die Branche derzeit erhebliche Einbrüche. Die Übernahme von Razorfish ist Teil einer auf fünf Jahre angelegten strategischen Allianz zwischen Publicis und Microsoft. Sie solle mit dem Abschluss des Verkaufs im vierten Quartal beginnen, erklärte Publicis.

Der Pariser Konzern mit den Werbeagenturen Saatchi & Saatchi und Leo Burnett hat sich gegen insgesamt sieben Mitbewerbern bei Microsoft durchgesetzt, zuletzt gegen das japanische Unternehmen Dentsu, wie CEO Maurice Levy in einer Telefonkonferenz erläuterte. Zu den weiteren Interessenten sollen die WPP Group und Omnicom Inc gehört haben.

Nach den Worten von Levy war Razorfish die letzte große Kaufgelegenheit im Online-Werbegeschäft. 2007 haben die Franzosen bereits die in Boston ansässige Digitas für 1,3 Mrd USD übernommen, später die auf Internetsuche begleitendes Marketing spazialisierte Agentur Performics vom Suchmaschinenbetreiber Google.

Nach der Übernahme von Razorfish werde Publicis etwa ein Viertel seines Umsatzes mit Online-Werbung machen, ein Ziel das ursprünglich Ende 2010 angepeilt war. Razorfish kommt nach Angaben Levys im laufenden Jahr auf 370 Mio bis 380 Mio Umsatz und soll unter der bekannten Marke weiterarbeiten.

Publicis zahlt den Kaufpreis nur zum Teil in bar. Ferner bekommt Microsoft 6,5 Mio Publicis-Aktien und wird dadurch etwa 3% des Kapitals halten. Überdies hat Publicis für die eigenen Kunden günstige Bedingungen für begleitende Werbung in der Internet-Suche ausgehandelt. Microsoft hat sich überdies zu einer bestimmten Quote von Werbungsdienstleistungen via Razorfish verpflichtet.

Größter Kunde von Razorfish ist übrigens Microsoft selbst. Der Konzern übernahm die Agentur 2007. Weitere Razorfish-Kunden sind Ford und McDonald's.

Webseiten: www.publicisgroupe.com www.microsoft.com -Von Ruth Bender, Dow Jones Newswires; +49 (0)69 - 29725 111, unternehmen.de@dowjones.com DJG/DJN/rio

Copyright (c) 2009 Dow Jones & Company, Inc.