Melden Sie sich hier an, um auf Kommentare und die Whitepaper-Datenbank zugreifen zu können.

Kein Log-In? Dann jetzt kostenlos registrieren.

Falls Sie Ihr Passwort vergessen haben, können Sie es hier per E-Mail anfordern.

Der Zugang zur Reseller Only!-Community ist registrierten Fachhändlern, Systemhäusern und Dienstleistern vorbehalten.

Registrieren Sie sich hier, um Zugang zu diesem Bereich zu beantragen. Die Freigabe Ihres Zugangs erfolgt nach Prüfung Ihrer Anmeldung durch die Redaktion.

19.12.1997 - 

Kommentar

Punkt für Novell

Gewiß, die Saison ist noch nicht zu Ende. Kurz vor der Winterpause zeichnet sich aber ab, daß Novell noch lange nicht zu den Abstiegskandidaten der Netzwerk-Liga zählt. Der Club, lange Zeit Tabellenführer, hat sich eine gewisse Zeit auf dem durch seinen Star Netware früh herausgeholten Punktevorsprung ausgeruht. Diese Unaufmerksamkeit nutzte der aus der Liga der Desktop-Betriebssysteme aufgestiegene Verein von Bill Gates aus Redmond. Mit Windows NT als stabilem Applikations-Server spielte sich Microsoft schnell in die Herzen der Fans. Nach der Ankündigung, in der nächsten Saison 5.0 für NT die Active Directory Services (ADS) unter Vertrag zu nehmen, sahen Beobachter Microsoft sogar als Anwärter auf die Tabellenspitze.

Novell hatte dem Herausforderer derweil nicht viel entgegenzusetzen, galt schon als Abstiegskandidat. Seit einiger Zeit kann der Club aber mit dem Novell Directory Services (NDS) einen Hoffnungsträger im Team vorweisen, der sich zum echten Abräumer entwickeln könnte. Sein großer Vorteil: Er spielt schon in der laufenden Saison, macht bereits jetzt Tore. Das kann man von Microsofts Nachwuchsstar ADS nicht behaupten: Er läuft frühestens in einem Jahr für Microsoft ein, und Branchenkenner munkeln bereits jetzt, der mit Vorschußlorbeeren bedachte Newcomer werde einige Zeit brauchen, um mit voller Kraft spielen zu können. Das wiederum kann Microsoft wertvolle Punkte und vielleicht die Meisterschaft kosten.ave