Melden Sie sich hier an, um auf Kommentare und die Whitepaper-Datenbank zugreifen zu können.

Kein Log-In? Dann jetzt kostenlos registrieren.

Falls Sie Ihr Passwort vergessen haben, können Sie es hier per E-Mail anfordern.

Der Zugang zur Reseller Only!-Community ist registrierten Fachhändlern, Systemhäusern und Dienstleistern vorbehalten.

Registrieren Sie sich hier, um Zugang zu diesem Bereich zu beantragen. Die Freigabe Ihres Zugangs erfolgt nach Prüfung Ihrer Anmeldung durch die Redaktion.

14.08.2007

Q-Cells übertrifft im 1. Halbjahr Erwartungen

THALHEIM (Dow Jones)--Der Solarzellenhersteller Q-Cells hat seinen Umsatz im ersten Halbjahr im Vergleich um 44% auf 350,4 Mio EUR gesteigert und damit die Analystenerwartungen übertroffen. Das EBIT stieg um 45% auf 80,9 Mio EUR, wie die Q-Cells AG, Thalheim, am Dienstag mitteilte. Analysten hatten einen Umsatz von 337,8 Mio EUR und ein EBIT von 72,1 Mio EUR erwartet.

THALHEIM (Dow Jones)--Der Solarzellenhersteller Q-Cells hat seinen Umsatz im ersten Halbjahr im Vergleich um 44% auf 350,4 Mio EUR gesteigert und damit die Analystenerwartungen übertroffen. Das EBIT stieg um 45% auf 80,9 Mio EUR, wie die Q-Cells AG, Thalheim, am Dienstag mitteilte. Analysten hatten einen Umsatz von 337,8 Mio EUR und ein EBIT von 72,1 Mio EUR erwartet.

Aufgrund einer im Februar dieses Jahres im Zusammenhang mit dem Siliziumliefervertrag mit Elkem Solar getätigten Transaktionen kam es zu Sondereffekten, die den Periodenüberschuss nach Dritten im ersten Halbjahr erheblich beeinflussten und ihn auf 77,3 (37,5) Mio EUR klettern ließen. Analysten hatten beim Nachsteuerergebnis 62,7 Mio EUR erwartet.

Q-Cells hatte 17,9% der Anteile an der REC Renewable Energy übernommen. Für den größten Teil dieser Aktien (15,9 %) besitzt Q-Cells Put-Optionen gegenüber der norwegischen Orkla ASA, dem größten Anteilseigner der REC. Diese Verkaufsoptionen zu 90 bzw 70 NOK dienen der Absicherung des mit dem Aktienkauf verbundenen Risikos. Aufgrund des starken Anstiegs des Kurses der REC-Aktien sank der bilanzielle Ansatz der Put-Optionen um 33,5 Mio EUR gegenüber dem Ende des ersten Quartals.

Da die Abschreibung der Put-Optionen bedeutet hätte, dass Q-Cells aus Bilanzierungsgründen ein negatives Ergebnis für das zweite Quartal hätte ausweisen müssen, habe Q-Cells im Juni 2007 3,5 Mio REC-Aktien verkauft. Das führte zu einem einmaligen positiven Ertrag von 44,0 Mio EUR.

Q-Cells AG hält nun noch 17,2% der REC-Anteile. Das anteilige, der Q-Cells AG zufließende Ergebnis der REC von 18,1 Mio EUR wird aufgrund von Bilanzierungsvorschriften durch Abschreibungen von 5,1 Mio EUR gemindert. Solche Abschreibungen werde es auch in Zukunft geben.

DJG/jhe/kla

Copyright (c) 2007 Dow Jones & Company, Inc.