Melden Sie sich hier an, um auf Kommentare und die Whitepaper-Datenbank zugreifen zu können.

Kein Log-In? Dann jetzt kostenlos registrieren.

Falls Sie Ihr Passwort vergessen haben, können Sie es hier per E-Mail anfordern.

Der Zugang zur Reseller Only!-Community ist registrierten Fachhändlern, Systemhäusern und Dienstleistern vorbehalten.

Registrieren Sie sich hier, um Zugang zu diesem Bereich zu beantragen. Die Freigabe Ihres Zugangs erfolgt nach Prüfung Ihrer Anmeldung durch die Redaktion.

Lieferanten erkennen Kundenbedarf


08.08.2003 - 

QAD-Modul überblickt Lagerbestand

MÜNCHEN (CW) - Die auf Software für die Fertigungsindustrie spezialisierte QAD GmbH aus Willich hat ihre Lösung "Supply Visualization" erweitert und ermöglicht nun auch die Statuskontrolle von Kanbans.

Unternehmen, die ihre Bestandssteuerung über Kanbans abwickeln, sollen damit die Effizienz ihrer Lieferkette erhöhen können. Das Visualisierungsmodul stellt den Status sowie die Anzahl der vorhandenen Kanbans dar, so dass Lieferanten erkennen, wann die Lagerbestände ihrer Kunden wieder aufzufüllen sind. Über das Modul lassen sich außerdem die auszufüllenden Kanban-Karten vor Ort ausdrucken. Darüber hinaus generiert das Tool bei gravierenden Bestandsänderungen Benachrichtigungen an die jeweiligen Verantwortlichen.

Die Supply-Visualization-Module von QAD beziehen die Bestands- und Beschaffungsdaten über Schnittstellen aus unterschiedlichen ERP-Systemen der Fertiger. Diese werden dann in einem einheitlichen Format auf der von QAD gehosteten Exchange-Plattform "MFGx.net" zur Verfügung gestellt. Autorisierte Zulieferer können auf diese Informationen zugreifen und die Bestände bei ihren Kunden bedarfsgenau planen. Die Dateneinsicht soll in Echtzeit erfolgen. (ue)