Melden Sie sich hier an, um auf Kommentare und die Whitepaper-Datenbank zugreifen zu können.

Kein Log-In? Dann jetzt kostenlos registrieren.

Falls Sie Ihr Passwort vergessen haben, können Sie es hier per E-Mail anfordern.

Der Zugang zur Reseller Only!-Community ist registrierten Fachhändlern, Systemhäusern und Dienstleistern vorbehalten.

Registrieren Sie sich hier, um Zugang zu diesem Bereich zu beantragen. Die Freigabe Ihres Zugangs erfolgt nach Prüfung Ihrer Anmeldung durch die Redaktion.

12.08.2009

Qimonda erzielt 2-stell Mio-EUR-Betrag für Lizenzen - Kreise

MÜNCHEN (Dow Jones)--Die insolvente Qimonda AG hat einen weiteren Unternehmensteil verkauft und damit einen Betrag im zweistelligen Millionen-Euro-Bereich eingenommen. Aus dem Produktbereich "Graphics" des insolventen Speicherchip-Herstellers werden Lizenzen an die taiwanische Winbond Electronics Corp veräußert, wie Insolvenzverwalter Michael Jaffé am Mittwoch mitteilte. Einen Kaufpreis nannte Jaffé nicht. Eine mit der Angelegenheit vertraute Person sagte Dow Jones Newswires, es handele sich um einen zweistelligen Millionen-Euro-Betrag "im unteren Drittel".

MÜNCHEN (Dow Jones)--Die insolvente Qimonda AG hat einen weiteren Unternehmensteil verkauft und damit einen Betrag im zweistelligen Millionen-Euro-Bereich eingenommen. Aus dem Produktbereich "Graphics" des insolventen Speicherchip-Herstellers werden Lizenzen an die taiwanische Winbond Electronics Corp veräußert, wie Insolvenzverwalter Michael Jaffé am Mittwoch mitteilte. Einen Kaufpreis nannte Jaffé nicht. Eine mit der Angelegenheit vertraute Person sagte Dow Jones Newswires, es handele sich um einen zweistelligen Millionen-Euro-Betrag "im unteren Drittel".

Winbond und Qimonda verband mehrere Jahre lang eine Partnerschaft. Nun erwirbt Winbond zum einen Lizenzen an den Graphics Double Data Rate (GDDR)-Technologien des Münchner Unternehmens zusammen mit bestimmter GDDR-spezifischer Hardware. Zum anderen sehen die Vereinbarungen eine Erweiterung bisheriger Lizenzen an Winbond vor, heißt es in einer Mitteilung des Insolvenzverwalters.

Winbond kann nun gemeinsam mit der japanischen Elpida Memory Inc in München GDDR-Chips produzieren, die in Spielekonsolen oder hochwertigen Computern eingesetzt werden. Denn Anfang August hatte Qimonda bereits Lizenzen und Betriebsmittel an Elpida verkauft.

Der japanische Konzern werde rund 50 Qimonda-Ingenieure übernehmen und die Entwicklung des GDDR-Geschäfts im neuen Münchener Design-Zentrum der Elpida Memory Europe GmbH fortführen, hieß es vom Unternehmen. Elpida hatte zudem erklärt, einen Teil der Produktion an Winbond auslagern zu wollen. Im Zuge der laufenden Verwertung des Vermögens der Qimonda AG führt der Insolvenzverwalter derzeit noch weitere Verhandlungen mit nationalen und internationalen Interessenten über den Erwerb von Technologien und Lizenzen.

Webseite: www.qimonda.de -Von Matthias Karpstein, Dow Jones Newswires, +49 69 29725-106, matthias.karpstein@dowjones.com DJG/mak/bam Besuchen Sie auch unsere Webseite http://www.dowjones.de

Copyright (c) 2009 Dow Jones & Company, Inc.