Melden Sie sich hier an, um auf Kommentare und die Whitepaper-Datenbank zugreifen zu können.

Kein Log-In? Dann jetzt kostenlos registrieren.

Falls Sie Ihr Passwort vergessen haben, können Sie es hier per E-Mail anfordern.

Der Zugang zur Reseller Only!-Community ist registrierten Fachhändlern, Systemhäusern und Dienstleistern vorbehalten.

Registrieren Sie sich hier, um Zugang zu diesem Bereich zu beantragen. Die Freigabe Ihres Zugangs erfolgt nach Prüfung Ihrer Anmeldung durch die Redaktion.

06.05.2005

Qliktech beschleunigt die Datenanalyse

Der Hersteller kritisiert bisherige Olap-Server.

Eine einfache Bedienung und schnelle Datenauswertung verspricht die Business-Intelligence-Software "Qlikview" des schwedischen Herstellers Qliktech. Aktuell in Version 7 verfügbar, ist sie nun für die 64-Bit-Prozessortechnik von Intel ausgelegt und kann laut Anbieter dank der patentierten Analysetechnik "Associative Query Logic" mehrere hundert Millionen nicht aggregierte Datensätze zeitnah auswerten.

Im Unterschied zu bisherigen multidimensionalen Datenbanken, die für Abfragen gemäß einem Online Analytical Processing (Olap) entwickelt wurden, bearbeitet und verdichtet Qlikview die Daten nur im Arbeitsspeicher und sei damit schneller in der Auswertung. Qliktech führt Benchmarks für sich ins Feld, nach denen sich mit seiner Technik bis zu vier Millionen Datensätze pro Sekunde einspielen ließen, während das Laden von einigen zehn Millionen Datensätzen mit traditionellen Olap-Würfeln bis zu einem halben Tag dauern könne. Zudem werden alle gängigen Datenformate unterstützt, einschließlich relationaler Daten, Texte, Excel und XML-Daten. Für die Datenbewirtschaftung und Bereinigung stellt die Software Wizard-getriebene Skripts bereit. Zur Anbindung von SAP-Standardsoftware und der BI-Software "SAP Business Information Warehouse" ist ein "Qlikview Connector" enthalten, der nun in der vierten Version vorliegt.

Zudem soll es dem Benutzer mit Qlikview möglich sein, über einen DHTML-Client per Point and Click Dimensionen nach Bedarf bis hinunter auf Transaktionsebene auszuwerten sowie Dimensionen und Kennzahlen schnell hinzuzufügen. Als weitere Features in Version 7 nennt der Hersteller einen Report-Editor, Alarmfunktionen, um Anwender per E-Mail über Datenveränderungen zu informieren, sowie Exportfunktionen nach Excel. (as)