Melden Sie sich hier an, um auf Kommentare und die Whitepaper-Datenbank zugreifen zu können.

Kein Log-In? Dann jetzt kostenlos registrieren.

Falls Sie Ihr Passwort vergessen haben, können Sie es hier per E-Mail anfordern.

Der Zugang zur Reseller Only!-Community ist registrierten Fachhändlern, Systemhäusern und Dienstleistern vorbehalten.

Registrieren Sie sich hier, um Zugang zu diesem Bereich zu beantragen. Die Freigabe Ihres Zugangs erfolgt nach Prüfung Ihrer Anmeldung durch die Redaktion.

31.05.2005

QSC reduziert Verlust

Der Kölner DSL-Spezialist senkte sein Defizit in den ersten drei Monaten 2005 im Vergleich zum Vorjahreszeitraum von 5,5 Millionen auf 5,1 Millionen Euro oder fünf Cent pro Aktie. Der Umsatz stieg um 29 Prozent auf 41,5 Millionen Euro.

Im Lösungsgeschäft mit Großkunden kletterten die Einnahmen um 75 Prozent auf 12,6 Millionen Euro. Das traditionell margenstärkste Segment der Kölner erfordert allerdings entsprechende Vorleistungen für den Anschluss von Großkunden an das QSC-eigene Netz. Die Netzwerkaufwendungen erhöhten sich daher von 25,4 Millionen auf 31,0 Millionen Euro. Gleichzeitig stiegen auch die sonstigen operativen Aufwendungen des Unternehmens von 6,7 Millionen auf 10 Millionen Euro. Die Investitionen in den Ausbau der eigenen Infrastruktur wurden auf 3,8 Millionen Euro verdoppelt. Dabei schloss das Unternehmen weitere Städte an die eigene DSL-Infrastruktur an und machte das Netz Voice-over-IP-fähig.

Im Gesamtjahr rechnet der Breitbandanbieter mit einen Umsatzanstieg um mindestens 25 Prozent auf mehr als 183 Millionen Euro. Zugleich stellt QSC einen bereinigten Betriebsgewinn (Ebitda) von vier bis acht Millionen Euro in Aussicht. (mb)