Melden Sie sich hier an, um auf Kommentare und die Whitepaper-Datenbank zugreifen zu können.

Kein Log-In? Dann jetzt kostenlos registrieren.

Falls Sie Ihr Passwort vergessen haben, können Sie es hier per E-Mail anfordern.

Der Zugang zur Reseller Only!-Community ist registrierten Fachhändlern, Systemhäusern und Dienstleistern vorbehalten.

Registrieren Sie sich hier, um Zugang zu diesem Bereich zu beantragen. Die Freigabe Ihres Zugangs erfolgt nach Prüfung Ihrer Anmeldung durch die Redaktion.

05.04.1996 - 

Unternehmen benoetigen IT-Know-how aller Art

Qualifizierte DV-Spezialisten haben in den USA Konjunktur

Grosse Unternehmen muessen technisch nachruesten und modernisieren, um wettbewerbsfaehig zu sein. "Der DV-Markt war seit Jahren nicht mehr so stark", beobachtet Bob Schwartz, Account Manager bei der Electronic Data Systems Corp., Detroit. Das Unternehmen suche staendig Mitarbeiter, die praktische Erfahrung mit Kontrollsystemen und Software-Entwicklungsmethoden haben. Auch Unix-Kenntnisse seien sehr wertvoll, denn viele "Unternehmen sind immer noch nicht ueber die Lernphase hinausgekommen", so Schwartz. Mitarbeiter der DV-Industrie braeuchten auch Kommunikationsfaehigkeiten, Flexibilitaet und aktuelles technisches Know-how. Die erfolgreichsten Firmen seien die kundenfreundlichsten.

Gefragt sind laut Jim Dunleavy, DV-Manager bei Blue Cross/Blue Shield of Michigan, Detroit, Spezialisten fuer Client-Server und Objektorientierung. Das Unternehmen brauche Leute, die nicht nur Entwicklungskenntnisse oder technisches Know-how haben, sondern bereits ueber Erfahrungen mit dem Projekt-Management und komplexen Client-Server-Applikationen verfuegen. "Alle behaupten sie, Client- Server-Experten zu sein", so Dunleavy, "und es ist nicht so leicht, die Spreu vom Weizen zu trennen wie zu Zeiten von Cobol, als man ihnen nur einen Test zu geben brauchte."

<H4>Wegen knappen Angebots wieder hoehere Gehaelter</H4>

Nach Beobachtung von Chuck Muller, AJM Professional Services in Troy, Michigan, nehmen DV-Abteilungen von Unternehmen aller Branchen nach der Rezession "jeden, den sie finden koennen". Neben Client-Server-Qualifikationen seien besonders Netzwerk- und LAN- Administration sowie Visual Basic gefragt. Die Diskrepanz zwischen grosser Nachfrage und geringem Angebot schraube die Gehaelter in die Hoehe.

Auch Lauren Patrick, President der Netforce Development and Owl Consulting in Cleveland, Ohio, bezeichnet die Nachfrage als "unglaublich": "Wir suchen Experten fuer IDMS, DB2 und CICS. Es gibt auch einen Bedarf an Mainframe-Spezialisten, und Unternehmen sind willens, ihnen Spitzengehaelter zu zahlen." Auf der Wunschliste ganz oben stuenden in der Fertigungsindustrie auch Leute mit Kenntnissen zu Internet, C++, Visual Basic und zur Hypertext Markup Language (HTML), und "SAP ist ein gewaltiges Produkt hier in der Stadt." Internet stehe in der Fertigungsindustrie hoch im Kurs, sei aber bei Finanzdienstleistern wegen der Sicherheitsbedenken nicht aktuell.

Nach Beobachtung von Shirley Bascomp, Inhaberin von Management Recruiters in North Canton, Ohio, liegen auch Faehigkeiten zu relationalen Datenbanken und grafischen Benutzer-Schnittstellen gut im Rennen. Heiss sei erstaunlicherweise auch der AS/400-Markt.

Nach David Oberting, General Manager von Management Recruiters in Columbus, Ohio, ist Know-how zu allen Aspekten der IT gefragt. Der Arbeitskraeftevermittler hat "in 17 Jahren keine so explodierende Nachfrage fuer DV-Spezialisten gesehen wie in den letzten 18 Monaten".