Melden Sie sich hier an, um auf Kommentare und die Whitepaper-Datenbank zugreifen zu können.

Kein Log-In? Dann jetzt kostenlos registrieren.

Falls Sie Ihr Passwort vergessen haben, können Sie es hier per E-Mail anfordern.

Der Zugang zur Reseller Only!-Community ist registrierten Fachhändlern, Systemhäusern und Dienstleistern vorbehalten.

Registrieren Sie sich hier, um Zugang zu diesem Bereich zu beantragen. Die Freigabe Ihres Zugangs erfolgt nach Prüfung Ihrer Anmeldung durch die Redaktion.

20.12.1996 - 

PC-basiertes Warehousing von SNI

Quickview auf BS2000

MÜNCHEN (pi) - Mit "Quickview 2000" bringt die Siemens-Nixdorf Informationssysteme AG (SNI) ein Windows-Programm auf den Markt, das ein Data-Warehousing auf BS2000-Datenbestände innerhalb von Microsoft-Anwendungen erlaubt.-TX:Laut SNI lassen sich Abfragen, bestehend aus Datensatz- und Feldauswahl sowie Sortierung und Verdichtung, vom PC aus definieren und per Mausklick an den BS2000-Host verschicken. Quickview unterstützt dazu neben der proprietären Schnittstelle "BAM" alle gängigen Kommunikationssysteme mit Windows-Socket-Verbindungen.

Die Ergebnisdaten der vom Mainframe verarbeiteten Abfrage können in ein Excel-Arbeitsblatt, eine Access-Datenbank oder andere Dynamic-Data-Exchange- (DDE-) fähige Applikationen importiert werden. Statt die Daten auf den PC zu übertragen, ist es ebenso möglich, daraus eine Liste zu generieren, die sich auf einem BS2000- oder Arbeitsplatzdrucker ausgeben läßt.

Die Zugriffsberechtigung der Anwender auf die Datenbestände sowie die Pflege des Data-Dictionary im BS2000 erfolgt über die Administrationskomponente von Quickview, dessen Verwaltungsfunktionen maskengeführt sind.

Das Produkt bietet in seiner ersten Fassung Zugriff auf sequentiell und indexsequentiell organisierte Dateien im BS2000, auf die Datenbanken Sesam, UDS und Leasy sowie auf SAP R/2. In einem Folge-Release soll darüber hinaus eine Verbindung zu Oracle unterstützt werden.