Melden Sie sich hier an, um auf Kommentare und die Whitepaper-Datenbank zugreifen zu können.

Kein Log-In? Dann jetzt kostenlos registrieren.

Falls Sie Ihr Passwort vergessen haben, können Sie es hier per E-Mail anfordern.

Der Zugang zur Reseller Only!-Community ist registrierten Fachhändlern, Systemhäusern und Dienstleistern vorbehalten.

Registrieren Sie sich hier, um Zugang zu diesem Bereich zu beantragen. Die Freigabe Ihres Zugangs erfolgt nach Prüfung Ihrer Anmeldung durch die Redaktion.

11.08.2000 - 

Produkte von E-SAP und Uniorg

R/3-Integration vereinfacht den Aufbau von Web-Shops

MÜNCHEN (CW) - Wenn R/3-Anwender einen Online-Shop eröffnen, brauchen sie nicht unbedingt alles von Grund auf neu zu machen. Sie können zum Teil ihre internen Prozesse dafür nutzen. Zu den Anbietern für diese Klientel gehört die SAP-Tochter E-SAP sowie die Dortmunder Uniorg GmbH.

E-SAP nennt sich die SAP-Tochter, die europaweit Internet-Lösungen teils im Projektgeschäft erstellt, teils aber auch in Form von fertigen Produkten anbietet. Dabei handelt es sich nicht um die heftig diskutierte Marktplatz-Technik Mysap.com, sondern um die Verkaufslösungen "Easy Shop" und "Easy Sell". Deren Vorteil gegenüber Konkurrenzprodukten liegt in der weitgehenden Integration in das R/3-System. Dadurch werden Statusverfolgung, Verfügbarkeitsprüfung, Preisfindung sowie der Abruf von Mengenkontrakten möglich. Zudem verkürzt sich durch die Verwendung der im System schon vorhandenen Produktdaten die Einführungszeit für einen lauffähigen Web-Shop laut Hersteller auf etwa zwei Wochen. Wie der Begriff "Easy" richtig suggeriert, geht es weniger darum, umfangreiche Lösungen aufzubauen, sondern Ziel ist, den R/3-Kunden insbesondere aus dem Mittelstand den raschen Einstieg ins Online-Geschäft zu ermöglichen.

Konkret bearbeitet Easy Shop virtuelle Warenkörbe, organisiert Zahlungen per Rechnung, Nachnahme oder Kreditkarte und bestätigt Aufträge automatisch per E-Mail oder Fax. Außerdem ist die Lösung auf ein breites Spektrum von Währungen und Sprachen ausgelegt. Damit sollen sich die Anwender kostengünstig einen zusätzlichen Vertriebsweg erschließen und Kundenbindungen verstärken. E-SAP empfiehlt ihr Produkt zur Anbindung an einen elektronischen Marktplatz.

Zur Rationalisierung der Vertriebstransaktionen wird Easy Shop durch Easy Sell ergänzt. Hier werden Online-Bestellungen entgegengenommen und als Kundenaufträge an R/3 weitergeleitet. Auch der Bearbeitungsstatus lässt sich feststellen. Die Lösung eignet sich gleichermaßen für den Inter- und den Intranet-Einsatz.

Ebenfalls mit "voller SAP-Integration" werben die Uniorg GmbH, Dortmund, und die Beans AG, Starnberg, für ihr gemeinsames Web-System, das aus dem eigentlichen Shop "Cappucino" und einem Business-Server besteht, der die Verbindung zur Warenwirtschaft herstellt. Damit sei es möglich, die Shopping-Mall vollständig aus R/3 heraus zu steuern. Insofern gelten auch hier die für die E-SAP-Produkte genannten Vorteile: der Zugriff auf Informationen über Warenbestände, Produktionsdaten etc. Ermöglicht wird die enge Anbindung durch eine Uniorg-Technik namens External Transaction Services (ETS), die sowohl zeitnahe als auch asynchrone Kommunikation per E-Mail mit R/2 oder R/3 ermöglicht.

Abb: Die Geschäftsregeln lassen sich in R/3 mit Abap definieren. Quelle: E-SAP