Melden Sie sich hier an, um auf Kommentare und die Whitepaper-Datenbank zugreifen zu können.

Kein Log-In? Dann jetzt kostenlos registrieren.

Falls Sie Ihr Passwort vergessen haben, können Sie es hier per E-Mail anfordern.

Der Zugang zur Reseller Only!-Community ist registrierten Fachhändlern, Systemhäusern und Dienstleistern vorbehalten.

Registrieren Sie sich hier, um Zugang zu diesem Bereich zu beantragen. Die Freigabe Ihres Zugangs erfolgt nach Prüfung Ihrer Anmeldung durch die Redaktion.

04.08.1995

R/3 ist fuer Mittelstaendler keine Alternative Unix-Migration verbessert die Perspektiven von Comet-Usern

WITTEN (pi) - Der Gedanke an den noch immer sehr grossen Comet- Markt laesst der Software-Industrie keine Ruhe. So wollen jetzt die Unimos Software Partner-Vertriebs GmbH, Witten, und die JSB Computer Systems Ltd. im englischen Congleton den 8870- und 8890- Anwendern einen Weg in die Unix-Welt bahnen. Fuer diese Anwendergrupppe sei R/3 von der SAP aufgrund seiner Komplexitaet nur in Ausnahmefaellen eine Alternative.

Unimos und JSB empfehlen Anwendern der proprietaeren Siemens- Nixdorf-Systeme mit dem Betriebssystem "Niros" einen Wechsel in die offene Welt mit Hilfe eines dreistufigen Migrationskonzeptes. Zunaechst seien die Comet-Programme eins zu eins auf moderne Unix- Hardware zu uebertragen. Dazu koenne die Interpreter-Sprache "CX- Basic" von Unimos verwendet werden, mit der sich die Niros- Betriebssystem-Umgebung emulieren lasse. Unimos verspricht bereits hier eine Leistungsverbesserung um den Faktor zehn sowie die Moeglichkeit, lokale Netze einzubinden.

In einem zweiten Schritt lassen sich die Comet-Programme mit Unix- und Windows-Applikationen integrieren. Windows-PCs koennen mit Hilfe der Software "Multiview" von JSB zu Comet-Terminals umfunktioniert werden, so dass die Comet-Benutzer in ihrer gewohnten Umgebung arbeiten. Die Windows-Funktionen lassen sich laut JSB nach und nach "freischalten", so dass eine langsame Eingewoehnung erfolgt.

Erst jetzt kann in der dritten Migrationsstufe die Comet-Software durch geeignete Unix-Programme ersetzt werden. Das allerdings muss nach Ansicht der Partner nicht unbedingt sein, da die Funktionalitaet der Comet-Software und ihr Integrationsgrad von den verfuegbaren Unix-Programmen kaum erreicht wuerden. Das gelte auch fuer SAPs R/3-Software. In manchen Faellen mache es allerdings Sinn, Funktionen gegen den Comet-Nachfolger ALX-Comet von SNI einzutauschen.

Die Konvertierung bis zur Jahrtausendwende sei unabdingbar. Comet koenne naemlich nicht mit Datumsangaben arbeiten, die ueber den 31. Dezember 1999 hinausgingen.