Melden Sie sich hier an, um auf Kommentare und die Whitepaper-Datenbank zugreifen zu können.

Kein Log-In? Dann jetzt kostenlos registrieren.

Falls Sie Ihr Passwort vergessen haben, können Sie es hier per E-Mail anfordern.

Der Zugang zur Reseller Only!-Community ist registrierten Fachhändlern, Systemhäusern und Dienstleistern vorbehalten.

Registrieren Sie sich hier, um Zugang zu diesem Bereich zu beantragen. Die Freigabe Ihres Zugangs erfolgt nach Prüfung Ihrer Anmeldung durch die Redaktion.


27.10.1989

Racal Interlan hat den 16-Bit-Controller N16S10 mit Bus-Unterstützung in dicker und dünner Ethernet-Verkabelung für industriekompatible ATs und Mikros angekündigt. "Bus-Mastering" ermöglicht hohe Transferraten, wie sie zum Beispiel für CAD-CAM-Anwendunge

Racal Interlan hat den 16-Bit-Controller N16S10 mit Bus-Unterstützung in dicker und dünner Ethernet-Verkabelung für industriekompatible ATs und Mikros angekündigt. "Bus-Mastering" ermöglicht hohe Transferraten, wie sie zum Beispiel für CAD-CAM-Anwendungen und große Datenbankanfragen erforderlich sind. Der Controller unterstützt Host-Taktfrequenzen zwischen acht und 25 Megahertz und kann daher in heterogenen Netzen mit unter schiedlich getakteten Prozessoren eingesetzt werden. N16510 wird im vierten Quartal 1989 in der Bundesrepublik für etwa 950 Mark erhältlich sein. Eine Version des Controllers für ungeschützte Zweidrahtverkabelung wird Racal nach eigenen Angaben zum Jahresende herausbringen.

Informationen: Racal-Milgo GmbH, Hans-Böckler-Straße 11,

6078 Neu-Isenburg, Telefon: 0 61 02 /20 20

*

Ein Tool zur Erstellung und Pflege von ECS(Electronic Customer Support)-Leitungen auf AS/400-Rechnern hat die Soba Software AG, Köln, entwickelt. Das Programm mit der Bezeichnung Soba-ECS wurde laut Hersteller unter SAA-Richtlinien erstellt und deckt die wesentlichen Bereiche des Electronic Costumer Support ab. Berechtigungen für bestimmte Programmteile können einzeln vergeben sowie Leitungen ohne großen Aufwand an- und abgehängt werden.

Informationen: Soba Software AG, Goltensteinstraße 89, 5000 Köln 51, Telefon 02 21/3 76 63 01

*

Die 10-MBit/s-Version der Netzwerkfamilie Starlan von AT&T vertreibt in der Bundesrepublik jetzt die Chambit GmbH, Frankfurt. Das Produkt erfüllt die CSMA/CD Norm auf der Basis des ISO/OSI-Modells und ist unter DOS und Unix zu betreiben. Darüber hinaus ist es mit Starlan 10 auch möglich, beide Betriebssysteme miteinander zu verbinden, wobei ein Unix-Rechner im Netz als Server und im Multi-User-Betrieb als Host fungieren kann. Ferner kann bei der Installation zwischen verschiedenen Übertragungsmedien gewählt werden.

Informationen: Chambit GmbH, Eschersheimer Landstraße 26, 6000 Frankfurt

*

Das Softwarepaket Wordcom der Comnet Software GmbH, Neu lsenburg, gestattet mit Hilfe eines Sanyo 725 Fernkopierers das Telefaxen über Unix Mehrplatzsysteme vom Bildschirm aus. Das System besteht aus dem Telefaxgerät mit einer zusätzlichen Schnittstelle, einem AT unter Xenix und dem Wordcom Textpaket mit Sanfax-Server 1.0. Anstelle des ATs können auch Unix/Xenix- oder MAI Rechner eingesetzt werden.

Informationen: Comnet Software GmbH, Wilhelm-Leuschner-Straße 118,

6078 Neu-Isenburg , Telefon 0 61 02 / 1 73 83