Melden Sie sich hier an, um auf Kommentare und die Whitepaper-Datenbank zugreifen zu können.

Kein Log-In? Dann jetzt kostenlos registrieren.

Falls Sie Ihr Passwort vergessen haben, können Sie es hier per E-Mail anfordern.

Der Zugang zur Reseller Only!-Community ist registrierten Fachhändlern, Systemhäusern und Dienstleistern vorbehalten.

Registrieren Sie sich hier, um Zugang zu diesem Bereich zu beantragen. Die Freigabe Ihres Zugangs erfolgt nach Prüfung Ihrer Anmeldung durch die Redaktion.

20.07.2001 - 

Zugangs-Multiplexer Breitband-DSL-Modem

Rad hält Kupferkabeln die Treue

MÜNCHEN (CW) - Neues in Sachen Kupfer präsentiert Rad Data Communications, israelischer Anbieter von Access-Systemen, mit den Produkten "FCD-E1M" und "HCD-4".

Das modulare Zugangsgerät FCD-E1M verlängert 2-Mbit/s-Leitungen bis zum Kundenstandort. Dadurch sind Carrier oder Service-Provider in der Lage, auch kleineren Unternehmen ein serviceunabhängiges Zugangsmodell anzubieten. Beim Endanwender stellt das Gerät sechs analoge Sprachkanäle, vier Highspeed-Datenkanäle oder vier S- beziehungsweise U-ISDN-Schnittstellen bereit. Das Produkt unterstützt dazu die verschiedenen Komponenten des Highend-Modells Megaplex und kann durch den Austausch von Modulen erweitert werden. Außerdem arbeitet das Gerät mit den Multiservice-Access-Plattformen (Map) von Rad zusammen, indem der Carrier einen "DXC"-Zugangsknoten in seiner Zentrale implementiert.

Als Tuning-Alternative zur Umrüstung von Kupfer- auf Glasfaserkabel fungiert beim Modem HCD-4 die Technik High Bit Rate Digital Suscriber Line (HDSL). Das Gerät ist laut Rad in der Lage, die Geschwindigkeit in LANzu-LAN-Verbindungen auf bis zu 4 Mbit/s zu steigern. Dabei überbrückt es maximal drei Kilometer Distanz, ohne dass ein Repeater zum Auffrischen des Signals nötig ist. Außerdem kompensiert das Produkt Leitungsprobleme, nicht terminierte Abzweigungen sowie gemischte Verkabelung. Zur Installation wird jeweils ein Modem mittels Ethernet-Schnittstelle an die Enden der bereits vorhandenen Vier-Draht-Infrastrukturen angeschlossen. Es lassen sich zudem mehrere HDSL-Leitungen über dasselbe Kabel nutzen.