Melden Sie sich hier an, um auf Kommentare und die Whitepaper-Datenbank zugreifen zu können.

Kein Log-In? Dann jetzt kostenlos registrieren.

Falls Sie Ihr Passwort vergessen haben, können Sie es hier per E-Mail anfordern.

Der Zugang zur Reseller Only!-Community ist registrierten Fachhändlern, Systemhäusern und Dienstleistern vorbehalten.

Registrieren Sie sich hier, um Zugang zu diesem Bereich zu beantragen. Die Freigabe Ihres Zugangs erfolgt nach Prüfung Ihrer Anmeldung durch die Redaktion.

12.10.1984 - 

Tymnet-Datennetzknoten ausgebaut:

Radio-Austria wird Vermittlungszentrale

WIEN (apa) - Seit Sommer 1984 ist die Fernmeldegesellschaft Radio Austria AG, die über das Netz der österreichischen Post arbeitet, eine unabhängige Datenvermittlungszentrale. Durch die Installation einer Siemens-Paketvermittlungsanlage vom Typ EDX-P wurde der seit 1978 bestehende Knoten im US-Datennetz "Tymnet" ausgebaut.

Die neue Anlage, in die 15 Millionen Schilling investiert wurden, ist im Unterschied zum bisherigen Tymnet-Knoten ein "Doppelsystem" (Redundanzsystem) und soll sich durch eine besonders hohe Betriebssicherheit auszeichnen. Der Betrieb vom Tymnet-Knoten wird schrittweise auf das eigene EDX-P-Netz übernommen. Angeschlossen sind derzeit 160 Leitungen.

Durch den EDX-P-Knoten kann Radio Austria Datenverbindungen ab sofort selbständig vermitteln, eigene Abrechnungsdaten gewinnen und Statistiken erstellen. Die Kunden bekommen dem Vernehmen nach durch vereinfachten Verbindungsaufbau ("Log-In") und die raschere Bekanntgabe der monatlichen Gebühren einen besseren Service. Ab 1985 sollen die anfallenden Gebührendaten jeweils am Ende einer Verbindung vom Benutzer abgefragt werden können. Für private Datenverarbeiter übernimmt Radio-Austria auf Wunsch Überwachungs- und Steuerungsfunktionen für firmeninterne Datennetze mit Verbindungen mit aller Welt.

lnformationen: Radio-Austria AG Renngasse 14, 1010 Wien, Tel. 02 22/63 66 51