Melden Sie sich hier an, um auf Kommentare und die Whitepaper-Datenbank zugreifen zu können.

Kein Log-In? Dann jetzt kostenlos registrieren.

Falls Sie Ihr Passwort vergessen haben, können Sie es hier per E-Mail anfordern.

Der Zugang zur Reseller Only!-Community ist registrierten Fachhändlern, Systemhäusern und Dienstleistern vorbehalten.

Registrieren Sie sich hier, um Zugang zu diesem Bereich zu beantragen. Die Freigabe Ihres Zugangs erfolgt nach Prüfung Ihrer Anmeldung durch die Redaktion.

14.10.1988 - 

Neue Anwendungsbereiche der Bürokommunikation - Problemlösungen für Anwender:

Rahmenprogramm schreibt Kommunikation groß

14.10.1988

Neue Entwicklungen und Anwendungsbereiche der Informations- und Kommunikationstechnik stehen nach Ansicht des Orgatechnik-Veranstalters im Vordergrund des Rahmenprogramms in Köln. Seminare, Symposien und Workshops solle der Messe Glanzlichter aufstecken.

"Bürokommunikation - wie wählt man was und womit aus?" ist der Titel eines ganztägigen Seminars am 20. Oktober 1988 im Kleinen Auensaal, das der Verbund für Textverarbeitung und Bürokommunikation (VTV) und die Arbeitsgemeinschaft für Wirtschaftliche Verwaltung e. V.(AWV), Eschborn, in Zusammenarbeit mit der Industrie- und Handelskammer Köln vorbereiten. Diese Veranstaltung soll vor allem der mittelständischen Wirtschaft Problemlösungen durch den Einsatz der Informationstechnik vermitteln.

Darüber hinaus führt der VTV eine ganztägige Fachveranstaltung am 21. Oktober 1988 im Congress-Saal, Sektion III, unter dem Titel "Planung von Informations- und Kommunikationssystemen" durch.

"Optische Speichersysteme" sind Gegenstand eines Symposiums der AWV in Zusammenarbeit mit dem Photoindustrie-Verband, Frankfurt, und dem Verband der Mikrofilm-Fachbetriebe am 20. und 21. Oktober 1988 vormittags im Kleinen Rheinsaal.

Problemlösungen für den Einsatz von Informationstechnik der Verwaltung bietet die AWV in einer weiteren Fachveranstaltung am 21. Oktober 1988 von 10.00 bis 16.00 Uhr im Kleinen Auensaal an: "Öffentliche Verwaltung - Vom PC zur Bürokommunikation" ist der Titel des Seminars in Zusammenarbeit mit der BBB/KGSt - Bundesstelle für Büroorganisation und Bürotechnik/Kommunale Gemeinschaftsstelle für Verwaltungsvereinfachung, Köln.

Schließlich führt der VDI - Verein Deutscher Ingenieure -, Düsseldorf, einen zweitägigen Kongreß am 20. und 21. Oktober 1988 im Großen Rheinsaal zum Thema "Bürokommunikation 1988" durch.

Der Anwenderverband Deutscher Informationsverarbeiter (ADI), Kiel, organisiert am 21. Oktober 1988 im Sitzungssaal "Nördliches Foyer" des Congress-Saals ein ganztägiges Seminar zum Thema "Wohin geht die Entwicklung der Programmiersprachen bei Großrechnern und PCs?

Organisatoren, Planer und Architekten werden unter anderem mit einer Fachveranstaltung der Gesellschaft Deutscher Organisatoren (GDO), Gettorf, angesprochen, die "Intelligente Gebäude - Intelligent Buildings/Teleports" zum Thema hat. Hier werden Möglichkeiten der Planung neuer Bürohäuser beispielsweise der Sanierung bestehender Bauten unter organisatorischen Aspekten diskutiert, die allen Anforderungen innovativer Kommunikations-techniken entsprechen, um bereits heute zukunftsorientierte Arbeitsabläufe zu projektieren. Diese Halbtags-Veranstaltung findet am 24. Oktober im Konferenzraum 1, Congress-Centrum Ost, statt.

Des weiteren plant die GDO täglich Führungen durch die Orgatechnik, wobei spezielle Themenbereiche wie ISDN, Desktop-Publishing und PC-Vernetzung an einzelnen Beispielen behandelt werden. Der Ausgangspunkt für diese Rundgänge sind täglich die "Künstlerräume" des zweiten Zwischengeschosses der Halle 8.2.

Ein ISDN-Seminar für Organisatoren und Entscheidungsträger - auch kleinerer und mittlerer Unternehmen - hat die Deutsche Telecom e. V. (DTeV), Overath, am 24. Oktober 1988 ganztägig im Konferenzraum 4/5, Congress-Centrum Ost, anberaumt. Die Vereinigung von Anwendern der geschäftlichen Telekommunikation will in diesem Rahmen die Vorteile der ISDN - Integrated Service Digital Network - gegenüber herkömmlichen Übertragungswegen deutlich machen und zukünftige Anwendungsmöglichkeiten aufzeigen.

Sonderschauen für Wirtschaft und Handwerk

Sonderschauen ergänzen das Rahmenprogramm der Orgatechnik Köln 1988. So erschließt zum Beispiel "Neue Wege zum Wissen der Welt" in Halle 10.1 potentiellen Nutzern das Informations-instrument "Datenbanken". In anschaulicher Form werden die vielfältigen Möglichkeiten der Datenbanktechnik für die Wirtschaft dargestellt. Das Beratungs-Centrum "Computern im Handwerk" (Halle 8.2) informiert über spezielle Einsatzmöglichkeiten der Computertechnologie in Handwerksbetrieben anhand von Software-lösungen für verschiedene Gewerbe.