Melden Sie sich hier an, um auf Kommentare und die Whitepaper-Datenbank zugreifen zu können.

Kein Log-In? Dann jetzt kostenlos registrieren.

Falls Sie Ihr Passwort vergessen haben, können Sie es hier per E-Mail anfordern.

Der Zugang zur Reseller Only!-Community ist registrierten Fachhändlern, Systemhäusern und Dienstleistern vorbehalten.

Registrieren Sie sich hier, um Zugang zu diesem Bereich zu beantragen. Die Freigabe Ihres Zugangs erfolgt nach Prüfung Ihrer Anmeldung durch die Redaktion.

25.11.1994

Raid gehoert mittlerweile zum guten Ton ALRs PC-Server rechnen mit bis zu vier Pentium-Prozessoren

MUENCHEN (CW) - Die Advanced Logic Research Inc. (ALR) baut die Reihe ihrer Server-Modelle, die mit mehreren Prozessoren bestueckt sind, um die beiden Rechner "Q-2SMP" und "Q-4SMP" aus.

Aehnlich den ebenfalls gerade erst praesentierten Dell-Systemen stattet ALR seine Boliden mit 90- beziehungsweise 100-Megahertz- Varianten der Pentium-CPUs aus. Das kleinere Modell Q-2SMP arbeitet mit zwei der leistungsschwaecheren Intel-Chips. Neben einem Sekundaer-Cache-Speicher mit 512 KB bietet das System unter anderem einen 32 MB grossen Arbeitsspeicher (maximal 1 GB) sowie einen Local Bus nach dem allerdings nicht so ueblichen VESA- Standard.

Ausserdem gehoert zu dem Server ein CD-ROM-Laufwerk, eine 1-GB- Festplatte sowie ein Raid-Cache-Controller in 32-Bit-Fast-SCSI-2- Technologie, der die Levels 0, 1 und 5 unterstuetzt. Platz ist in diesem Server-System fuer bis zu 15 Plattenlaufwerke, sechs hiervon lassen sich als sogenannte Hot-swap-Subsysteme einrichten. Das Gesamtpaket soll in den USA knapp 14 000 Dollar kosten.

Die leistungsstaerkere Variante mit vier 100-Megahertz-Pentium- CPUs, 64 MB Arbeitsspeicher und einem 4 GB grossen Raid-Array, sonst aber gleichen Charakteristika, wird fuer rund 24 000 Dollar verkauft.

ALR bietet zudem ein Rack-System an, in das sechs 1 oder 2 GB grosse Festplatten passen. Maximal zwei dieser Subsysteme, die pro Stueck etwa 1300 Dollar kosten, koennen an einen der beiden Q-XSMP- Server angedockt werden.

An Multiprozessor-faehigen Betriebssystemen unterstuetzt ALR die bekannten: Windows NT, OS/2, Vines SMP, SCO Unix, Solaris und Unixware. Ausserdem sind die ALR-Maschinen konform zu Intels Multiprocessing Platform Specification 1.1 (MPS).