Melden Sie sich hier an, um auf Kommentare und die Whitepaper-Datenbank zugreifen zu können.

Kein Log-In? Dann jetzt kostenlos registrieren.

Falls Sie Ihr Passwort vergessen haben, können Sie es hier per E-Mail anfordern.

Der Zugang zur Reseller Only!-Community ist registrierten Fachhändlern, Systemhäusern und Dienstleistern vorbehalten.

Registrieren Sie sich hier, um Zugang zu diesem Bereich zu beantragen. Die Freigabe Ihres Zugangs erfolgt nach Prüfung Ihrer Anmeldung durch die Redaktion.

05.07.2002 - 

Produkte & Technologien

Ratgeber: IT-Sicherheit

MÜNCHEN (CW) - Klassische Werkzeuge wie Firewalls reichen oft nicht aus, um die Sicherheit der Unternehmens-IT zu gewährleisten. So ist es unter anderem notwendig, vertrauliche Inhalte korrekt zu kennzeichnen, Konzepte zu erarbeiten, um Datendiebstahl zu verhindern, und die Mitarbeiter zu schulen.

Denn außer durch Angriffe von außen sind kritische Daten vor allem durch den unsachgemäßen Umgang mit den Computersystemen gefährdet. So zählt der Sicherheitsspezialist Stefan Strobel unter anderem fehlendes Verständnis für die Notwendigkeit von IT-Sicherheit und das Manko an Richtlinien zu den zehn größten Sicherheitsproblemen in Unternehmen. Auch der Ansatz, Firmennetze mit Firewalls und Antivirensoftware zu schützen, greife nicht immer. Denn zunehmend entkräften Web-basierende Anwendungen diese Maßnahmen.

Stefan Strobel steht vom 8. bis zum 19. Juli im Ratgeber "IT-Sicherheit" für Ihre Fragen zur Verfügung. Neben seiner Tätigkeit als Geschäftsführer des herstellerneutralen Sicherheitsdienstleisters Cirosec ist er Dozent an der Fachhochschule Heilbronn. Er hat unter anderem das Fachbuch "Firewalls: Einführung, Praxis, Produkte" veröffentlicht (dpunkt Verlag, Heidelberg 1999). (lex)