Melden Sie sich hier an, um auf Kommentare und die Whitepaper-Datenbank zugreifen zu können.

Kein Log-In? Dann jetzt kostenlos registrieren.

Falls Sie Ihr Passwort vergessen haben, können Sie es hier per E-Mail anfordern.

Der Zugang zur Reseller Only!-Community ist registrierten Fachhändlern, Systemhäusern und Dienstleistern vorbehalten.

Registrieren Sie sich hier, um Zugang zu diesem Bereich zu beantragen. Die Freigabe Ihres Zugangs erfolgt nach Prüfung Ihrer Anmeldung durch die Redaktion.

JOB & KARRIERE


12.04.2002 - 

Ratschläge vom Bewerbungsprofi

MÜNCHEN (CW) - Ob Berufseinstieg, Weiterbildung oder Aufstieg, Antworten und fundierte Tipps zu diesen Themen gibt Diplompsychologe Thomas Küpper im interaktiven Karriere-Ratgeber der COMPUTERWOCHE unter www.computerwoche.de vom 15. bis zum 28. April.

"Die meisten Arbeitgeber erwarten mindestens 40 Stunden pro Woche plus bedarfsorientiert einen noch größeren Einsatz. Ihre Leistungsbereitschaft müssen Bewerber im Vorstellungsgespräch klar und konkret kommunizieren, aber in freundlicher Weise." Solche und andere Themen aus der IT-Arbeitswelt behandelt in der Zeit vom 15. bis zum 28. April 2001 Thomas Küpper in unserem interaktiven Karriere-Ratgeber.

Dabei dürfen unsere Online-Leser nicht nur Probleme zur Bewerbertaktik und Arbeitszeiten ansprechen. Auch langjährige IT-Profis und Umsteiger kommen bei Tipps und Hilfen zur Karriereplanung auf ihre Kosten. Wie ermittle ich meinen Marktwert, wie gelingt der Quereinstieg in die IT-Branche, welche Form der Weiterqualifizierung ist sinnvoll? Küpper und sein Beraterteam kümmern sich um Ihre individuellen Anfragen.

Der 42-jährige Küpper machte sich Anfang 2000 mit der Firma karrierekick.de selbständig. Der studierte Psychologe berät in der individuellen Aufstiegsplanung, hilft beim Erstellen von Arbeitszeugnissen und bietet Coachings für Manager an.

Auch im Personalwesen kennt Küpper sich aus. Er betreibt neben der Karriereberatung auch die Firma Twinfin in Bonn, die auf Personalsuche und -auswahl, Personalentwicklung und Business Development spezialisiert ist.

computerwoche.de/jk